Navigationsgeräte

DVB-T-Navi von VDO-Dayton und Erlkönig TA Z200 von Becker

Blaupunkt überzeugte auf der Car&Sound mit TravelPilot
Von Marc Thorwartl

Die Zeiten, als die Car&Sound-Messe in Sinsheim einzig das Eldorado von Tuning- und Bastlerfreaks war, sind längst vorbei. Immer häufiger kamen in den vergangenen Jahren die Hersteller von Navigationsgeräten auf den Geschmack, ihre Produkte in der kleinen Gemeinde zwischen Heidelberg und Heilbronn der breiten Öffentlichkeit vorzustellen. Mit offiziellen Neuvorstellungen hielt sich die Industrie diesmal zwar vornehm zurück, doch ein Rundgang durch die Messehalle 6, in der die Automotive-Hersteller sich versammeln, lohnte sich trotzdem.

Panasonic setzt weiter auf PND "Strada"

Bei Panasonic drehte sich auf dem Messestand alles um den PND "Strada", einen Navi, der mittlerweile seit einem halben Jahr auf dem Markt ist. Zugegeben, die Parametereinstellungen sind vielseitig wie bei sonst keinem PND und der 5-Zoll-Monitor ist ein echter Eyecatcher, doch das kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass der Strada in die Jahre gekommen ist und dringend von einem Nachfolger abgelöst werden müsste. 349 Euro werden für die Europavariante ohne TMC-Empfänger (Traffic Message Channel) fällig, mit dynamischer Routenführung kostet der Strada sogar 399 Euro. Das ist angesichts der Produkte der Konkurrenz ganz einfach nicht mehr zeitgemäß.

Blaupunkt: TravelPilot in kleinem Fiat

So wandert beispielsweise Blaupunkts TravelPilot 100 mit dem Kartenmaterial für Deutschland, Österreich und die Schweiz und ohne BT-Freisprechfunktion für gerade einmal 129 Euro über den Verkaufstresen. Für 40 Euro mehr gibt es dasselbe Modell als TravelPilot 200 mit TMC. 299 Euro werden für das Topmodell TravelPilot 300 mit TMC, Europakarte, BT-Freisprechfunktion, MP3-Player und 4,3 Zoll-Monitor fällig. Alle drei Navis hatte Blaupunkt in einem Fiat 500 verbaut, der im Innenraum mit edlem Leder ausgeschlagen war. Es benötigt nicht immer einen Traumsportwagen, um die Aufmerksamkeit der Besucher zu erregen: Der 500er war ständig dicht umlagert.

1 2

Weitere Meldungen zum Thema Navigation