nachgebessert

Asus EeePC 900 mit bis zu 20 GB Speicherplatz

Neues Mini-Laptop voraussichtlich ab Mai im Handel
AAA
Teilen

Auf der CeBIT in Hannover kündigte Asus im März ein EeePC-Modell an, das von Hause aus alternativ zu Linux auch mit Windows XP Home Edition ausgeliefert wird. Ursprünglich sollte der EeePC 900, so der Name des neuen Mini-Laptops, erst im Sommer auf den Markt kommen. Inzwischen haben jedoch auch andere Hersteller vergleichbare kleine Notebooks zu Preisen von unter 500 Euro vorgestellt. Asus gerät dadurch unter Handlungsdruck und will den neuen EeePC 900 nun offenbar bereits ab Mai verkaufen - zumindest in einigen Ländern. Der EeePC 900

Auch die Ausstattung des neuen EeePC-Modells wurde nachgebessert. Wie das bereits auf dem deutschen Markt erhältliche Modell EeePC 4G verfügt auch der EeePC 900 über 4 GB eingebauten Speicher. Dazu kommen jedoch 8 GB Flash-Speicher bei der Version, die mit Windows XP Home Edition ausgeliefert wird. Die Variante mit Linux-Betriebssystem bekommt sogar 16 GB Flash-Speicher.

Speicher mit SD- und MMC-Karten erweiterbar

Insgesamt spendiert der Hersteller dem Windows-Modell somit 12 GB Speicherplatz, während die Linux-Version über 20 GB Speicherkapazität verfügt. Wie beim aktuellen EeePC ist es auch bei den neuen Geräten möglich, die Kapazität durch SD- oder MMC-Speicherkarten zu erweitern.

Asus teilte weiter mit, das Display des neuen Modells sei 8,9 Zoll groß und biete eine Auslösung von 1 024 mal 600 Pixel. Zum Vergleich: Das bisherige 7-Zoll-Modell bietet lediglich 800 mal 480 Pixel. Alternativ lassen sich auch 800 mal 600 Pixel einstellen. Diese Auflösung wird von einigen Software-Tools als Mindestanforderung vorausgesetzt, so dass diese Wahlmöglichkeit durchaus Sinn macht. Allerdings muss man dann nach oben und unten scrollen, um den gesamten Bildschirm einsehen zu können.

1,3-Megapixel-Kamera an Bord

Der EeePC 900 ist 22,5 mal 17 mal 3,38 Zentimeter groß und wiegt 990 Gramm. Das Gerät ist in schwarz und weiß erhältlich. Asus liefert das kleine Notebook mit einem Intel-Prozessor mit 1 GB RAM aus, während der EeePC 4G mit lediglich 512 MB RAM ausgestattet ist. Die Digitalkamera des neuen Modells hat eine Auflösung von 1,3 Megapixel.

Ein WLAN-Modul für die Standards 802.11b und g ist integriert. Wer auch über GPRS und UMTS online gegen will, kann ein entsprechendes Modem per USB anschließen. Drei USB-Anschlüsse sind beim EeePC 900 vorhanden. Ferner gibt es einen Netzwerk-Anschluss, einen VGA-Ausgang, einen Kopfhörer- und Mikrofon-Anschluss.

In Deutschland soll das Gerät für 399 Euro auf den Markt kommen, während der EeePC 4G für 299 Euro verkauft wird. Auch für den britischen Markt werden Preise um 400 Euro für den EeePC 900 genannt.

Teilen

Weitere Meldungen zum Asus EeePC