multifunktional

Erstes UMTS-Modem mit integriertem Digital-TV-Empfänger

mobilkom austria bietet Huawei-Modem als erster Netzbetreiber an
AAA
Teilen

mobilkom austria bietet als nach eigenen Angaben weltweit erster Mobilfunk-Netzbetreiber ein neues UMTS-Modem an, das zusätzlich über ein Empfangsmodul für das terrestrische Digitalfernsehen DVB-T verfügt. Das Gerät wird von Huawei produziert und hat die Bezeichnung DVB-T-Modem E510. Es wird an den USB-Port eines Notebooks oder Desktop-PCs angeschlossen. Das UMTS-Modem mit eingebautem DVB-T-Empfänger

Das mobile Datenmodem unterstützt die Betriebsarten GPRS, EDGE, UMTS, HSDPA und HSUPA. Somit werden Download-Raten von bis zu 7,2 MBit/s und Uploads mit bis zu 1,4 MBit/s unterstützt. Die Software für den mobilen Datenbetrieb sowie auch die Software für den mobilen Fernsehempfang sind im Modem integriert. Die Installation erfolgt automatisch, sobald erstmals eine Verbindung zwischen Modem und PC hergestellt wird.

In Österreich empfangen die mobilkom-Kunden über DVB-T die öffentlich-rechtlichen Fernsehprogramme ORF1, ORF2, ORF Sport+ und 3sat sowie die Privatsender ATV und Puls 4. In Deutschland könnten mit dem Huawei-Gerät ebenfalls sämtliche DVB-T-Programme empfangen werden, die in vielen Regionen bereits ausgestrahlt werden. Allerdings gibt es derzeit noch keine Informationen dazu, wann das neue Modem in Deutschland auf den Markt kommt.

Modem mit DVB-T-Tuner ab Mitte Mai lieferbar

Wie die Pressestelle der mobilkom austria auf Anfrage von teltarif.de erklärte, ist das Huawei DVB-T-Modem E510 in Österreich ab Mitte Mai zu bekommen. Der genaue Verkaufspreis stehe noch nicht fest. Er werde sich aber nicht wesentlich von den Preisen für andere UMTS-Modem unterscheiden. Mit Vertrag sind UMTS-Modems bei der mobilkom derzeit zu Preisen ab 0 Euro zu bekommen.

Das Modem trägt neben der mobilkom-Marke A1 auch ein Vodafone-Branding. Damit ist davon auszugehen, dass das Produkt perspektivisch auch in anderen Ländern mit Vodafone-Präsenz auf den Markt kommt.

Teilen