optional

klarmobil startet VIP-Optionen mit Inklusiv-Minuten und SMS

Angebote kosten zwischen 2,95 und 7,95 Euro im Monat
AAA
Teilen (2)

Die Discounter haben in den letzten Jahren Bewegung in den deutschen Mobilfunk-Markt gebracht. Die Preise für Gespräche in alle Netze liegen mittlerweile bei unter 10 Cent pro Minute, der SMS-Versand ist zu ähnlichen Konditionen möglich und das mobile Internet ist auch für Endverbraucher bezahlbar geworden.

Die günstigen Preise erkauft man sich bei den Discountern oft dadurch, dass die Firmen an anderer Stelle sparen. Tarifberatungen entfallen in der Regel, da das jeweilige Unternehmen ohnehin nur ein Preismodell im Angebot hat. Aber auch, wenn man aus anderen Gründen die Hotline benötigt, wird es oft teuer. Minutenpreise zwischen 49 und 99 Cent sind hier keine Seltenheit.

Flatrate für Hotline-Anrufe

klarmobil hat nun einige VIP-Optionen für Kunden eingerichtet, mit denen sie unter anderem die Kundenbetreuung ohne Aufpreis anrufen kann, während der Hotline-Anruf normalerweise mit 99 Cent pro Minute zu Buche schlägt. Damit ist nicht nur das Gespräch mit der Kundenbetreuung abgedeckt. Auch Tarifwechsel, die Einrichtung von Tarif-Optionen und die Einrichtung der Papierrechnung sind im VIP-Paket Classic inklusive.

Wer VIP-Kunde werden möchte, kann dies über die Kundenbetreuung beauftragen. Allerdings fällt dann eine monatliche Grundgebühr von 2,95 Euro an - für Dienste, die man als Normalkunde ohnehin nicht häufig benötigt. Wer seine SIM-Karte längere Zeit nicht nutzt, umgeht mit dem VIP-Paket Classic deren Abschaltung, die sich klarmobil ansonsten vorbehält, wenn der Anschluss länger als drei Monate nicht genutzt wird.

Minuten- oder SMS-Paket als weitere Option

Alternativ gibt es das VIP-Paket Voice und das VIP-Paket SMS. Diese Optionen schlagen jeweils mit einer monatlichen Grundgebühr von 7,95 Euro zu Buche. Beim Voice-Paket erhalten die Kunden zusätzlich zu den Leistungen des VIP-Pakets Classic monatlich 50 Inklusivminuten für Gespräche in alle deutschen Netze. Beim SMS-Paket sind zusätzlich 50 Kurzmitteilungen pro Monat inklusive.

Setzt man das VIP-Paket Classic mit einem Preis von 2,95 Euro an, so läge der Aufpreis für das Voice- oder SMS-Paket bei 5 Euro. Im Rahmen der jeweiligen Inklusivleistung beträgt der Minuten- oder SMS-Preis demnach 10 Cent. Das ist wenig attraktiv angesichts der Mitbewerber, bei denen die Minute und die SMS in alle Netze schon für 9 Cent zu haben sind, ohne dass man sich an ein bestimmtes Kontingent bindet und monatliche Grundpreise zahlt.

VIP-Optionen wenig attraktiv

Kaum ein Kunde wird so oft die telefonische Hotline benötigen oder so häufig einen Tarifwechsel durchführen, dass sich das VIP-Paket Classic wirklich lohnt. Als Alternative zu einem Anruf bei der Kundenbetreuung gibt es schließlich noch die Möglichkeit, den eigenen Anschluss im passwortgeschützten Kundenbereich auf der klarmobil-Homepage zu administrieren. Ferner ist die Kundenbetreuung per E-Mail kostenlos erreichbar.

Die Minuten- und SMS-Pakete werden preislich von Anbietern wie simyo und Fonic, Blau und congstar unterboten. Dabei bieten die Mitbewerber von klarmobil den Vorteil der kostenlosen Mailbox-Abfrage. So gesehen erscheinen die neuen klarmobil-Angebote nicht sonderlich attraktiv.

Teilen (2)