Gerüchte

Neue 5-Megapixel-Kamera-Handys von Sony Ericsson und LG

Erste Informationen zu den Edel-Handys "Paris" und KF750
Von Björn Brodersen
AAA
Teilen

Kurz nach der Vorstellung des Edel-Smartphones X1 plant Sony Ericsson offenbar in Kürze die Präsentation eines weiteren Top-Handys. Der inoffizielle Sony-Ericsson-Blog [Link entfernt] hat erste Eigenschaften und Bilder des noch unter dem Codenamen "Paris" kursierenden Handys veröffentlicht. Die Angaben der Blogger sollen sich auf ein Produktvideo von Sony Ericsson stützen, das in den kommenden Tagen ebenfalls auf der Website veröffentlicht werden soll. Demnach läuft "Paris" unter der Symbian-Version UIQ 3.3, besitzt eine vollwertige QWERTZ-Tastatur und eine 5-Megapixel-Kamera und unterstützt für die Datenübertragung und die Kommunikation UMTS, WLAN, Bluetooth und USB 2.0. Ob es auch die UMTS-Erweiterung HSDPA beherrscht, ist nicht bekannt. Sony Ericsson "Paris"

LG KF750 Secret

Weiteres Feature ist laut dem Bericht eine Zweitkamera über dem großen Touchscreen für Videotelefonate. "Paris" soll zudem über einen integrierten GPS-Empfänger verfügen und mit vorinstalliertem Google Maps und WayFinder 7.0 ausgeliefert werden. Auch der Webbrowser Opera 9.5 ist wie bei anderen UIQ-3.3-Handys bereits aufgespielt. Das etwa 16 bis 18 Millimeter schmale Handymodell mit Metallgehäuse soll im Mai unter seiner offiziellen Bezeichnung vorgestellt werden und voraussichtlich im September in den Handel kommen. Das könnte heißen, dass der Verkaufsstart von "Paris" mit dem des Windows-Mobile-6.1-Smartphones Sony Ericsson X1 zusammenfällt. Sony Ericsson selbst hat die Angaben des inoffiziellen Sony-Ericsson-Blogs nicht bestätigt.

Drittes Design-Handy der Black-Label-Serie

LG KF750 Der koreanische Handy-Produzent LG hat ebenfalls ein neues Handy angekündigt. Dabei handelt es sich laut Hersteller um das dritte Modell der Design-Handyserie Black Label - nach dem Chocolate und dem Shine. Die offizielle Präsentation des neuen Geräts in einer Karbonfaserhülle sowie mit einem Display aus kratzfestem Hartglas und einer 5-Megapixel-Kamera wird am 24. April erfolgen. Im Internet sind bereits erste Schnappschüsse und Ausstattungsdetails verbreitet worden. Demnach soll das dritte Black-Label-Handy im Schiebeformat die Modellbezeichnung KF750 tragen und ein QVGA-Display, eine Zweitkamera für Videotelefonie, 160 MB internen Speicherplatz und einen microSD-Karteneinschub aufweisen.

Teilen

Weitere Artikel zum Thema Videotelefonie