mobil

TelDaFax startet zwei Handy-Tarife im vistream-Netz

Unattraktive Minutenpreise und Uralt-Handy von BenQ-Siemens zum Auftakt
AAA
Teilen

TelDaFax bietet ab sofort zwei eigene Mobilfunktarife an, die im virtuellen vistream-Netz realisiert werden. Besonders attraktiv sind die Angebote allerdings nicht. Im Tarif Top Mobile 15 telefonieren die Kunden an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr für 15 Cent pro Minute in alle deutschen Fest- und Mobilfunknetze. Die Abrechnung der Gespräche erfolgt lediglich im Minutentakt und die SMS kostet 19 Cent.

TelDaFax und vistream erwarten eine 24-monatige Mindestvertragslaufzeit. Außerdem fällt ein monatlicher Mindestumsatz von 4,95 Euro an. Als einziges Handy können die Kunden zum Tarif ein BenQ-Siemens E61 bekommen. Das alles andere als aktuelle Gerät gibt es mit Vertrag für 0 Euro. Dafür wird aus dem Mindestumsatz eine Grundgebühr von 4,95 Euro.

Der TelDaFax-Tarif ist damit deutlich unattraktiver als die aktuellen Preismodelle der Prepaid-Discounter wie simyo, Fonic und congstar, bei denen es Minuten- und SMS-Preise von 9 Cent in alle Netze gibt, ohne dass Grundgebühren oder Mindestumsätze anfallen. Selbst die Community-Tarife der Discounter sind in fast allen Fällen günstiger als der Top-Mobile-15-Tarif von TelDaFax. Innerhalb der Community liegen die Minutenpreise der Konkurrenten zwischen 3 und 5 Cent, in andere Netze telefoniert man zu Minutenpreisen zwischen 13 und 15 Cent, wobei einige Anbieter jeweils nach der ersten Gesprächsminute zum Sekundentakt übergehen.

Flatrate für 17,95 Euro im Monat

Als Alternative bietet TelDaFax die Team-Flat für 17,95 Euro im Monat an. Darin enthalten sind die Gespräche ins Festnetz und zu anderen TelDaFax-Mobilfunkkunden. Ähnliche Kombi-Flatrates für Telefonate ins Festnetz und innerhalb der Community bieten andere Discounter wie Blau und ALDI-Talk rund drei Euro günstiger als TelDaFax an. Dazu kommen Minutenpreise zu anderen Mobilfunkkunden, die zwischen 13 und 15 Cent liegen, während TelDaFax und vistream teure 29 Cent pro Minute berechnen.

o2 bietet seine Genion-L-Flatrate für Gespräche ins Festnetz und zu allen anderen Teilnehmern im o2-Netz seit Monatsbeginn für Kunden, die den Vertrag online bestellen, für 17 Euro pro Monat an. Außerdem kosten Telefonate zu Mobilfunk-Anschlüssen in anderen Netzen 19 Cent pro Minute - minütlich also 10 Cent weniger als bei TelDaFax.

TelDaFax-Kunden können zur Flatrate optional Minutenpakete für Gespräche in andere Netze buchen. 50 Minuten sind zum Festpreis von 9,95 Euro erhältlich, 100 Minuten gibt es für 17,95 Euro und 250 Minuten können für 39,95 Euro bestellt werden. Wer zur Team-Flat auch ein Handy bezieht, zahlt dafür monatlich 2 Euro extra. Der Versand einer SMS kostet auch in diesem Tarif 19 Cent und Gespräche, die nicht von der Flatrate abgedeckt sind, werden im Minutentakt abgerechnet.

Teilen