DVB-T

Hauppauge stellt Multimedia-Handheld vor

pMP kombiniert Audio-, Video- und digitales TV- und Radio
Kommentare (1020)
AAA
Teilen

Digitale Multimedia-Empfänger liegen im Trend: nach Teac hat jetzt auch der Hersteller Hauppauge mit dem pMP ein portables Audio-, Video- und digitales TV- und Radiogerät vorgestellt. Das auf der CeBIT präsentierte Gerät wiegt nur 200 Gramm und ist 12 mal 7,8 mal 2 cm groß. Es verfügt über ein 3,5 Zoll großes LCD-Display mit 320 mal 240 Pixeln und ein integriertes Stereo-Lautsprechersystem. Laut Herstellerangaben vereint das Multimedia-Gerät alle wichtigen Wiedergabefunktionen wie den Empfang digitaler Fernseh- und Radioprogramme im DVB-T-Modus über eine ausklappbare Antenne und den Abruf von Teletext- und EPG-Informationen. Der pMP Bild: neuerdings.com

Weitere Funktionen sind ein Fotobetrachter für Digitalbilder im JPEG-Format, ein Audioplayer für die Formate MP3 und WAV sowie ein Videoplayer für die Dateiformate MPG, VOB und AVI (MPEG4 ASP, XviD und DivX 4.0/5.0). Die Inhalte lassen sich über eine SD/MMC-Speicherkarte zuführen oder über die integrierte Mini-USB2-Schnittstelle vom PC auf die Speicherkarte im SD/MMC-Slot des Geräts übertragen. Ein Lithium-Akku sorgt im DVB-T-Modus für rund drei Stunden und im Videoplayer-Modus für etwa vier Stunden Betriebsdauer.

Zum Lieferumfang gehören auch ein 3,5 Millimeter-Stereokopfhörer, eine externe Antenne, ein Netzteil sowie ein AV-Kabel. Der pMP soll für 149 Euro (UVP) erhältlich sein. Teltarif veröffentlicht in Kürze einen detaillierten Testbericht über den neuen Empfänger.

Teilen