optional

Vodafone startet Fremdnetz-Option für die SuperFlat

Außerdem Kombi-Tarife zum 14. März nachgebessert
AAA
Teilen

Sechs Wochen nach Base gibt es ab 14. März auch Verbesserungen für Flatrate-Kunden von Vodafone, die gelegentlich in Fremdnetze telefonieren. Dabei ist die Fremdnetz-Option im Gegensatz zu den E-Plus-Tarifen Base 1 und Base 2 nicht automatisch und ohne Aufpreis inklusive. Für 5 Euro zusätzliche monatliche Grundgebühr haben aber Kunden, die die SuperFlat nutzen, die Möglichkeit, ein Paket mit 60 Fremdnetz-Minuten zu ihrem Tarif hinzuzubuchen.

Kunden, die das Paket voll ausschöpfen, zahlen somit einen Minutenpreis von 8,3 Cent für Telefonate zu Teilnehmern in den Netzen von T-Mobile, E-Plus, o2 und vistream. Nach Verbrauch den Kontingents kostet die Gesprächsminute in andere Mobilfunknetze dann wieder teure 29 Cent.

Diesen Preis zahlen auch T-Mobile-Kunden, die den mit der SuperFlat vergleichbaren Tarif Max M gebucht haben. Allerdings fehlt bei T-Mobile die Möglichkeit, ein Fremdnetz-Paket zu buchen, mit dem sich der Minutenpreis reduzieren lassen könnte. Vodafone bietet die Option neben der SuperFlat auch für die SuperFlat Family an.

KombiComfort mit Handy kostet künftig 9,95 Euro

Ebenfalls ab 14. März reduziert sich der monatliche Grundpreis für Neukunden und Vertragsverlängerer, die sich für den KombiComfort-Tarif des Düsseldorfer Mobilfunk-Netzbetreibers entscheiden und dazu auch ein subventioniertes Handy beziehen. Liegt die Grundgebühr bisher bei 14,95 Euro im Monat, so reduziert sich diese um 5 Euro auf 9,95 Euro.

Der neue Preis gilt unabhängig davon, ob sich die Kunden für den KombiComfort-Zuhause- oder den KombiComfort-Wochenende-Tarif mit Handy entscheiden. Außerdem ist die Aktion unbefristet gültig, wie der Netzbetreiber weiter mitteilte. Ohne subventioniertes Endgerät beträgt der Monatspreis weiterhin 4,95 Euro.

KombiPaket 60 Wochenende ab 14. März für 19,95 Euro

Nicht zuletzt wird ab 14. März auch das KombiPaket 60 Wochenende mit 60 Inklusivminuten und Wochenend-Flatrate günstiger. Offiziell beträgt der Monatspreis zwar weiterhin 24,95 Euro. Die Kunden erhalten aber jeden Monat eine Gutschrift in Höhe von 5 Euro. Dadurch reduziert sich die Grundgebühr auf 19,95 Euro.

Die Aktion gilt unabhängig davon, für welches Handy sich der Kunde entscheidet. Allerdings gilt das Angebot ab 14. März zunächst für drei Monate. Danach ist es denkbar, dass Vodafone zum bisherigen Monatspreis von 24,95 Euro zurückkehrt. Dies wird nicht zuletzt auch von den Veränderungen abhängen, die T-Mobile im März bei seinen mit den KombiPaketen vergleichbaren Relax-Tarifen vornimmt.

Teilen