Offensive

Neue Flatrate-Tarife für mobiles Internet von 1&1

Mobilfunk-Kunden können jetzt zwischen Dreifach- und Vierfach-Flat wählen
Von Björn Brodersen
AAA
Teilen

Der Internetprovider 1&1 hat auf der Computermesse CeBIT eine Offensive für das mobile Internet ausgerufen. Im Mittelpunkt stehen dabei zwei Flatrate-Tarife fürs mobile Internetsurfen per GPRS oder EDGE und fürs Telefonieren sowie die internetfähigen Handhelds Pocket Web, HTC S710 und das UMTS-fähige Motorola Moto Q9.

In Verbindung mit dem Pocket-Web-Gerät kostet die Dreifach-Flatrate "Mobile Internet" fürs Internetsurfen, für den E-Mail-Versand und -Empfang sowie fürs mobile Chatten mit ICQ- oder MSN-Messengern jetzt 9,99 Euro im Monat. Vorher konnte der Nutzer nur zwischen zwei "Zweifach-Flats" wählen. Den Pocket Web erhalten Moto Q9
Bild: Motorola
Neukunden ohne zusätzliche Kosten. Anders sieht es bei den anderen beiden Handys aus: Das Smartphone HTC S710 kostet in diesem Fall 199,99 Euro, das Moto Q9 299,99 Euro. Für den Tarif, in dem Telefonate in andere deutsche Netze 29 Cent pro Minute und der Versand einer SMS-Mitteilung 19 Cent kosten, fallen normalerweise einmalig 29,99 Euro Bereitstellungskosten an - dieser Kostenpunkt entfällt jedoch bis Ende März für Neukunden.

Vierfach-Flatrate "Mobile Internet & Phone" für 29,99 Euro

Wer die mobile Internet-Flatrate noch um eine Telefonpauschale für Gespräche ins deutsche Festnetz erweitern möchte, zahlt für den neuen Tarif "Mobile Internet & Phone" 20 Euro im Monat mehr. Gleichzeitig sinkt der Minutenpreis für Handy-Telefonate in andere deutsche Mobilfunknetze von 29 auf 19 Cent. Die Mindestvertragslaufzeit beläuft sich wie beim Tarif "Mobile Internet" auf 24 Monate. In Verbindung mit diesem Tarif sinkt der Kaufpreis für das HTC S710 auf 49,99 Euro, der für das Moto Q9 auf 99,99 Euro.

HTC s710
Bild: HTC
Ab April können die Kunden zudem mit dem neueren Gerät Ogo 2 von Ixi Mobile rechnen. Mit dem Ogo 2 können die Nutzer beispielsweise auch ohne Headset telefonieren und die eigene, auf einer SD-Karte abgelegte MP3-Sammlung unterwegs über die Stereo-Lautsprecher anhören oder Videoclips ansehen. Für ambitioniertere Anwender kündigte 1&1 in Hannover ein neues Blackberry-Angebot an, das noch im zweiten Quartal dieses Jahres auf den Markt kommen soll: Dann können die Nutzer der mobilen Internet-Flatrates auch den Blackberry Pearl 8100 oder den Blackberry Curve 8310 kaufen. Die Kosten für den Blackberry-Dienst werden dann auch durch die Mobil-Internet-Flats abgedeckt.

Teilen

Weitere Meldungen von der CeBIT in Hannover