vernetzt

Yahoo verwaltet alle Bookmarks auf PC und Handy

Intelligenter Browser stellt Inhalte auf dem Handy dar
AAA
Teilen

Das Internetportal Yahoo! kündigte heute auf der CeBIT in Hannover eine Erweiterung für ihre Handysoftware Yahoo! Go 3.0 an: onePlace. Prinzipiell handelt es sich hier um einen großen Bookmark-Ordner, in den der Nutzer an PC oder Handy diverse Links unterbringen kann: Filme, die ihm gefallen, Städte, Sportveranstaltungen, bekannte Persönlichkeiten und dergleichen mehr. Anders als bei selbstorganisierten Bookmarks oder bei vielen Bookmarkportalen versucht onePlace aber, diese Links automatisch mit Hintergrundwissen zu hinterlegen.

Setzt man zum Beispiel einen onePlace-Bookmark auf eine Seite, die einen neuen Film bespricht, kann man diese Seite als ganz normalen Link aufnehmen, ebenso aber auch als Platzhalter für den Film und/oder die darin vorkommenden Hauptdarsteller. Später wird "onePlace" automatisch neue Informationen über die gesammelten Links und Bookmarks suchen und in den Katalog ergänzen. Hat man etwa eine Schauspielerin in onePlace aufgenommen, würde eine neue Fotostory über diese automatisch in "onePlace Pulse" erscheinen. Ähnliches gilt natürlich auch für neue Börsenkurse oder Gebote auf beobachtete ebay-Auktionen.

Bookmark-Listen aus anderen Internetdiensten wie del.icio.us können ebenso in onePlace importiert werden wie Profile aus sozialen Web-2.0-Diensten. Der Dienst wird im zweiten Quartal 2008 zusammen mit Yahoo! oneConnect gestartet werden. Die Client-Software wird dabei zunächst auf mobilen Endgeräten verfügbar sein, später voraussichtlich auch auf PCs. onePlace-Bookmarks wird man aber von Anfang an auf PC wie Handy sammeln können.

Die von Yahoo entwickelte mobile Suchmaschine oneSearch wurde übrigens jüngst von T-Mobile als Standard eingeführt. oneSearch verdrängt dort google mobile.

Weitere Meldungen von der CeBIT in Hannover

Teilen