T-6650

Das Nokia 6650 nur für T-Mobile

Neues HSDPA-Handy von Nokia exklusiv für den Netzbetreiber
Von Marie-Anne Winter
AAA
Teilen

Angesichts der Tatsache, dass es vorgestern noch hieß, dass T-Mobile Handys von Nokia aus dem Sortiment entfernen wolle, überrascht nun die Meldung, dass der finnische Hersteller anlässlich der CeBIT in Hannover ein neues Gerät präsentiert, das exklusiv für T-Mobile International optimiert wurde. Der schicke Folder Nokia 6650 bietet schnelle Verbindungen per HSDPA. Nokia 6650

Nokia 6650 T-Mobile

Auch bei dieser Nummer handelt es sich um ein Namens-Recycling, das Nokia 6650 war nämlich das erste UMTS-Modell von Nokia, allerdings konnte man das noch nicht zusammenklappen. Damals hieß es aber schon, dass das Modell auf das Recycling hin optimiert sei - die Finnen haben offenbar ihre ganz eigene Vorstellung von der Wiederverwendbarkeit ihrer Handys.

Wie dem auch sei, das neue Nokia 6650 besitzt ein 2,2-Zoll-QVGA-Display mit über 16 Millionen Farben. T-Mobile-Dienste wie Nokia 6650 my faves oder NaviGate sind bereits vorinstalliert, dazu passende soll das Gerät eine sehr lange Sprechzeit bieten, auch wenn nicht genau verraten wird, wie lange. Nutzer der Mobile Jukebox können sich über eigene Tasten für den Musikspieler freuen. Für die Navigation ist GPS an Bord. Weiterhin gibt es eine 2-Megapixel-Kamera mit Blitzlicht, Bluetooth und ein FM-Radio. Der eingebaute Speicher bietet 30 MB Speicherplatz und ist per micro-SD-Karte zu erweitern.

Das Gerät soll im dritten Quartal bei T-Mobile in Europa auf den Markt kommen. Zusammen mit einem Relax-100-Tarif soll es für einen Euro erhältlich sein.

Teilen

Weitere Meldungen von der CeBIT in Hannover