offiziell

T-Mobile bringt Handy-Flatrate in alle Netze

Außerdem Flatrate auch für Prepaid-Kunden
AAA
Teilen

Wie erwartet und von uns bereits berichtet, bietet T-Mobile ab heute neue Max-Flatrates an. Das bestätigte das Unternehmen auf seiner heutigen Pressekonferenz im Vorfeld der CeBIT in Hannover. Neu ist dabei Max L, die Handy-Flatrate für Gespräche in alle deutschen Fest- und Mobilfunknetze. Der Tarif kostet 79,95 Euro ohne Handy bzw. 89,95 Euro, wenn der Kunde zum Tarif auch ein subventioniertes Mobiltelefon bezieht.

Der bisherige Max-Tarif wird nun in veränderter Form - nämlich ohne enthaltene SMS-Flatrate - unter dem Namen Max M vermarktet. Für Kunden, die kein Handy zum Vertrag nehmen, beträgt die Grundgebühr 29,95 Euro pro Monat. Mit preiswertem Endgerät zahlen die Kunden monatlich 39,95 Euro. Gespräche in Fremdnetze schlagen mit einem Minutenpreis von 29 Cent zu Buche.

Max S, die Handy-Flatrate für Telefonate ins deutsche Festnetz, kostet wie bisher 14,95 Euro monatlich. Für Kunden, die auch ein subventioniertes Mobiltelefon wünschen, beträgt der Monatspreis 24,95 Euro. Anrufe in die Handy-Netze kosten minütlich 29 Cent. Wie bisher ist T-Mobile@home bei Max M und Max L inklusive, nicht aber im S-Tarif. Hier kann die Home-Option aber zum Monatspreis von 4,95 Euro hinzugebucht werden.

Die SMS-Flatrate für den Versand von Kurzmitteilungen ins deutsche T-Mobile-Netz kann zu allen drei Max-Tarifen für 4,95 Euro zusätzliche monatliche Grundgebühr hinzugebucht werden. Die Option hat drei Monate Mindestlaufzeit und kann danach jederzeit wieder gekündigt werden. Abseits der von der Flatrate abgedeckten Kurzmitteilungen schlägt der Versand einer innerdeutschen SMS mit 19  Cent zu Buche.

Max Friends jetzt auch in alle Netze

Der Max-Friends-Tarif ist ab sofort in einer M- und einer L-Version verfügbar. Die beiden Angebote richten sich an Kunden im Alter zwischen 18 und 25 Jahren. Studenten können die Tarife bis zum 29. Lebensjahr nutzen. Max M Friends kostet 19,95 Euro im Monat, für Max L Friends werden monatlich 69,95 Euro berechnet. Für jeweils 10 Euro monatlich mehr bekommen die Kunden ein subventioniertes Handy dazu. Philipp Humm, Sprecher der T-Mobile-Geschäftsführung
Foto: teltarif.de

Neu ist ferner die CombiCard Max M. Diese Zweitkarte lässt sich mit fast allen aktuellen Tarifen kombinieren und kostet bei Buchung bis 31. Mai 9,95 Euro im Monat. Danach werden 19,95 Euro pro Monat berechnet. Mit der CombiCard Max M bekommen die Kunden eine Flatrate für Gespräche innerhalb des eigenen Netzes und ins deutsche Festnetz.

Alle Verträge haben 24 Monate Mindestlaufzeit. Ab Mai soll es auch neue Angebote bei MyFaves und Relax geben. Einzelheiten dazu sind derzeit noch nicht bekannt.

Handy-Flatrate auch für Prepaid-Kunden

Auch T-Mobile-Kunden mit einer Prepaid-Karte können zu bestimmten Events künftig Handy-Flatrates buchen. Diese Pauschale kostet 99 Cent pro Kalendertag (0 bis 24 Uhr). Die Flatrate gilt für Gespräche innerhalb des eigenen Netzes und ins deutsche Festnetz. Die erste Tagesflat wird am Ostermontag, 24. März, angeboten. Buchbar ist das Angebot bereits ab 16. März.

Informationen zu den neuen Datentarifen von T-Mobile finden Sie in einer weiteren Meldung.

Teilen

Weitere Meldungen von der CeBIT in Hannover