zwei Karten

General Mobile bringt erstes Dual-SIM-Handy mit UMTS

Außerdem Dual-SIM-Smartphone mit Windows Mobile 6 angekündigt
Kommentare (549)
AAA
Teilen

General Mobile brachte im vergangenen Jahr das erste Dual-SIM-Handy auf den deutschen Markt. Zur CeBIT will der amerikanische Hersteller nun zwei weitere Mobiltelefone zeigen, die mit zwei SIM-Karten ausgestattet werden können und auf beiden Rufnummern gleichzeitig auf Empfang sind.

Wie aus Anzeigen hervorgeht, die General Mobile im Vorfeld der Messe geschaltet hat, zeigt der Hersteller in Hannover unter anderem das erste Dual-SIM-Handy mit UMTS-Unterstützung. Das Gerät nennt sich DST3G Cool und bietet neben GSM und UMTS auch den Bluetooth-Standard. Dieser ermöglicht die drahtlose Verbindung mit einem Headset oder einer Auto-Freisprecheinrichtung sowie das Koppeln des Handys mit einem PC.

Erste Details zum Dual-SIM-Smartphone mit Windows Mobile

Darüber hinaus stellt General Mobile auf seinem CeBIT-Messestand in Halle 26 ( Stand B32) ein Dual-SIM-Smartphone mit Windows-Mobile-6-Betriebssystem vor. Dieses hat die Bezeichnung DSTW1 und wird ebenfalls schon in Anzeigen gezeigt. Das Online-Portal Mobileburn verrät bereits einige Details zu diesem Gerät.

Das Dual-SIM-Handy mit Windows Mobile
Foto: Mobileburn
Mit der ersten SIM-Karte können alle vier gängigen GSM-Frequenzbereiche genutzt werden, während bei der zweiten Karte auf den Bereich um 850 MHz verzichtet werden muss. Datenübertragungen sind über GPRS und EDGE möglich. UMTS oder gar HSDPA bietet dieses Modell nicht.

Das Handy ist 117 mal 61 mal 18 Millimeter groß und wiegt 144 Gramm. Es verfügt über einen 2,8 Zoll großen TFT-Touchscreen, der bis zu 65 000 Farben darstellen kann und eine Auflösung von 240 mal 320 Pixel bietet. Mobile Schnappschüsse lassen sich mit der integrierten 2-Megapixel-Kamera schießen.

Intern stehen 256 MB Speicherplatz zur Verfügung. Dieser lässt sich mit microSD-Karten erweitern. Weitere Features sind SMS und MMS sowie ein E-Mail-Client, der die Protokolle POP3, IMAP4 und SMTP unterstützt. Der Akku soll bis zu vier Stunden lange Gespräche ermöglichen und die maximale Standby-Zeit beträgt nach Mobileburn-Angaben 6,25 Tage.

Bislang keine Informationen gibt es dazu, wann und zu welchen Preisen die neuen Dual-SIM-Handys von General Mobile lieferbar sein werden. Insbesondere Geschäftskunden werden sich über das Windows-Mobile-Gerät mit zahlreichen Organizer-Funktionen freuen, während das UMTS-Modell schnelle mobile Datenübertragungen ermöglicht.

Teilen

Weitere Meldungen von der CeBIT in Hannover

Weitere Artikel zum Thema Dual-SIM-Handys