verfügbar

Samsung SGH-J700: Der abgespeckte Nachfolger des SGH-U700

Schiebehandy ist jetzt ab 150 Euro erhältlich
Von Björn Brodersen
AAA
Teilen

Das abgespeckte Nachfolgemodell des Musikhandys Samsung SGH-U700 ist jetzt auf dem deutschen Markt erhältlich. Das im Chrom-Look gehaltene Schiebehandy Samsung SGH-J700 bietet eine 1,3-Megapixel-Kamera, einen MP3-Player, ein UKW-Radio sowie Bluetooth mit Stereo-Audio-Streaming (A2DP) und den Zugriffsschutz uTrack. Wird bei einem Diebstahl eine fremde SIM-Karte in das Handy eingesetzt, meldet sich das SGH-J700 automatisch per SMS-Mitteilung bei einer im Sicherheitssystem hinterlegten Nummer beim Eigentümer. Samsung SGH-J700

Samsung SGH-J700

Die mobile Datenübertragung erfolgt bei dem 99,5 mal 48 mal 14,8 Millimeter großen und 92 Gramm schweren Triband-Handy (GSM-Netze um 900, 1 800 und 1 900 MHz) via GPRS. UMTS unterstützt das Gerät nicht, auch von EDGE ist in der heutigen Mitteilung keine Rede mehr. Das TFT-Display mit einer Diagonalen von 2 Zoll löst 128 mal 160 Pixel auf und stellt 65 536 Farben dar. Der interne Speicherplatz von 15 MB kann per microSD-Speicherkarte erweitert werden.

Samsung gibt die Sprechzeit des SGH-J700 mit bis zu drei Stunden an, die Standby-Zeit soll bis zu 250 Stunden betragen. Die Preisempfehlung von Samsung für das SGH-J700 liegt bei 199 Euro ohne Mobilfunkvertrag, im Online-Handel beginnen die Angebote schon bei 150 Euro. Wie berichtet ist das Samsung SGH-U700 inzwischen für Preise ab 180 Euro erhältlich.

Teilen