günstiger

Vodafone: 24 Stunden mobiles Internet ab 4,95 Euro

Neue Preise für die WebSessions
AAA
Teilen

Wie erwartet hat Vodafone neue Preise für die WebSessions eingeführt. Seit gestern werden die neuen Tarife nun offiziell auf der Homepage des Unternehmens genannt und bei der Internet-Einwahl über den für die WebSession bestimmten Zugangspunkt event.vodafone.de informiert Vodafone ebenfalls über die neuen Tarife.

Ab sofort kostet ein 30-Minuten-Zugang über GPRS, EDGE, UMTS und HSDPA bei den WebSessions 1,95 Euro. Als mittleres Paket gibt es jetzt einen Zugang für 60 Minuten, der mit 2,95 Euro zu Buche schlägt. Der mobile Internet-Zugang für 24 Stunden ist deutlich günstiger geworden. Kostete dieser bislang 14,95 Euro, so wird er jetzt für 4,95 Euro angeboten.

Ab Mai 24-Stunden-Zugang für 7,95 Euro

Allerdings handelt es sich beim 4,95-Euro-Tarif um eine Aktion, die bis zum 30. April gilt. Ab Mai soll die 24-Stunden-WebSession 7,95 Euro kosten. Zeitlich erhöht auch T-Mobile den Preis für die Prepaid-DayFlat von 4,95 auf 7,95 Euro, während es für Vertragskunden bei T-Mobile bei Tagespreis von 4,95 Euro bleibt.

Damit ist das T-Mobile-Angebot zumindest für Kunden, die sich vertraglich binden, ab Mai günstiger. Dafür sind Kunden der Telekom-Mobilfunktochter an einen Kalendertag gebunden, während Vodafone-Kunden ihr Paket "echte" 24 Stunden lang nutzen können. Wer also beispielsweise erst um 18 Uhr das Tagespaket bucht, kann dieses bei T-Mobile nur bis Mitternacht, bei Vodafone aber bis um 18 Uhr am nächsten Tag nutzen.

Volle HSDPA-Performance verfügbar

Wie Vodafone weiter mitteilt, steht den WebSessions-Kunden auch die volle Bandbreite zur Verfügung, die im Netz am jeweiligen Aufenthaltsort bereitsteht. Bei HSDPA-Versorgung sind dies 3,6 MBit/s bzw. in Teilbereichen einiger Städte bereits 7,2 MBit/s. Eine Volumenbegrenzung innerhalb der gebuchten Zeitfenster gibt es - wie auch bei der DayFlat von T-Mobile - nicht.

Nicht geändert haben sich die Konditionen für die WebSessions im Ausland. Hier gibt es weiterhin den auf 50 MB Datentransfer beschränkten 24-Stunden-Zugang für 14,95 Euro. Ein ähnliches Angebot hat auch T-Mobile inzwischen angekündigt, während Vodafone die WebSessions demnächst in weiteren Ländern anbieten will - dann aber für 29,95 Euro pro Tag.

Derzeit funktioniert der Auslandszugang in Ägypten, Albanien, Australien, Belgien, Bulgarien, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Irland, Island, Italien, Japan, Kroatien, Lettland, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Neuseeland, den Niederlanden, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, der Schweiz, der Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien, der Türkei, Ungarn und Zypern. Neu hinzukommen sollen unter anderem die USA.

Teilen