pauschal

Vodafone startet SMS-Quasi-Flatrate in alle Netze

SMS Flat All-in löst bisheriges Paket mit 300 Kurzmitteilungen ab
AAA
Teilen

Vodafone bietet ab heute eine Quasi-Flatrate für den SMS-Versand in alle deutschen Mobilfunknetze an. Das bestätigte die Kundenbetreuung des Unternehmens auf Anfrage. Die neue Option nennt sich SMS-Flat All-in und kostet 25 Euro monatlich. Das Feature kann ab sofort zu allen Laufzeitverträgen des Düsseldorfer Mobilfunk-Netzbetreibers hinzugebucht werden und löst die bisherige Option mit 300 Inklusiv-SMS pro Monat ab.

Bei der SMS-Flat All-in handelt es sich um eine Fair-use-Flatrate, die nach Angaben der Kundenbetreuung auf 3000 Kurzmitteilungen pro Monat beschränkt ist. Das dürfte für Privatkunden allerdings mehr als ausreichend sein, während der Tarif für den SMS-Massenversand durch gewerbliche Nutzer uninteressant sein dürfte.

Wer den Tarif voll ausnutzt, zahlt weniger als einen Cent je Kurzmitteilung. Doch auch wenn man "nur" 500  SMS pro Monat verschickt, kann sich die neue Vodafone-Option lohnen. Der Preis je alphanumerischer Kurznachricht mit bis zu 160 Zeichen liegt dann bei 5 Cent und ist somit deutlich niedriger als in den meisten anderen Handy-Tarifen.

Gegenüber den 9 Cent pro SMS, den Kunden der Prepaid-Discounter Fonic und - ab Samstag - congstar zahlen, lohnt sich die Quasi-Flatrate, die es allerdings nur bei fester Vertragsbindung gibt, ab 278 Kurzmitteilungen im Monat, gegenüber simyo und Blau, die 9,9 Cent pro SMS verlangen, sogar schon ab 253 Kurznachrichten pro Monat.

Teilen