Service

aetka bietet kostenlosen Handy-Reparatur-Service auf der CeBIT

Neue Angebote für IT- und Telekommunikationsfachhändler
Von Marie-Anne Winter
AAA
Teilen

Die in Hartmannsdorf ansässige aetka Communication Center AG ist für die diejährige CeBIT auf ganz besonders viele Besucher eingerichtet. Dazu hat die Fachhandelskooperation ihre Ausstellungsfläche im Vergleich zum Vorjahr verdoppelt. Auf diesem bisher größten CeBIT-Stand in der Geschichte des Unternehmens sollen die neuesten Angebote für IT- und Telekommunikationsfachhändler sowie Systemhäuser vorgestellt werden.

Der aetka-Stand befindet sich im Pavillon P34 unter dem großen, für die Expo gebauten Holzdach. "Damit sind wir an zentraler Stelle, um uns mit den Mitgliedern, Lieferanten und interessierten Fachhändlern und Systemhäusern auszutauschen," erklärt Aetka-Vorstand Uwe Bauer. Zugleich sollen die neuesten Produkte und Leistungen aber nicht nur den Experten, sondern einem großen Publikum auf der Messe präsentiert werden.

Einer der wichtigsten Anziehungspunkte wird dabei der kostenlose Handy-Reparaturservice sein, den aetka auf der CeBIT im eigenen Pavillon organisiert. Instandgesetzt werden laut aetka Mobilfunkgeräte der Marken LG, Motorola, Nokia, Samsung und Sony Ericsson. Angeboten werden Softwareupdates sowie Kleinreparaturen wie Displayschäden. Diese sollen sofort auf der Messe vor den Augen des Handy-Besitzers von acht gut ausgebildeten Reparaturspezialisten ausgeführt werden. Größere Reparaturfälle werden zum Servicecenter der Schwesterfirma w-support nach Hartmannsdorf in Sachsen geschickt und dort bearbeitet werden.

Zugleich werden bei aetka auch namhafte Hersteller der Branche als "Untermieter" für die Zeit der CeBIT zu Gast sein, die zum Teil nicht mit eigenem Stand auf der Messe vertreten sind. Dazu gehören u.a. die Firmen Nokia, o2 und E-Plus. Unternehmen wie die Deutsche Telekom, Sony Ericsson und Arcor präsentieren sich im Pavillon 34 mit einem Zweitstand und zeigen hier ihre Produktneuheiten. "Eine kleine CeBIT auf der CeBIT, exklusiv bei aetka“, kündigte Bauer an.

Die Fachhandelskooperation zählt derzeit bundesweit mehr als 2 100 Mitglieder. Damit ist aetka laut GfK die größte Kooperation von freien Fachhändlern und Systemhäusern im TK-Bereich in Deutschland.

Weitere Meldungen von der CeBIT in Hannover

Teilen