Tarifänderungen

Creatos: IbC-Preissprünge von bis zu 11 Cent pro Minute

Provider wechselt die Zeitfenster in mehreren Internetzugängen
Von Björn Brodersen
AAA
Teilen

Der Internetprovider Creatos wechselt zu kommenden Montag die Zeitfenster in mehreren Internet-by-Call-Tarifen der Marken Surf666 (Einwahlnummern 01928 2027) und dial24 (Einwahlnummern 01928 2029). Da in diesen Zugängen die Surfpreise je nach Zeitfenster zwischen 0,111 und 11,11 Cent bzw. zwischen 0,09 und 9 Cent pro Minute variieren, sollten Nutzer dieser Schmalband-Tarife genau auf die neue Einteilung achten. Wer eines dieser Einwahlangebote zur falschen Tageszeit nutzt, zahlt ansonsten bis zu 11 Cent pro Minute mehr als erwartet.

Im Tarif Surf666 SurftimeOne fallen die teuren 11,11 Cent pro Minute ab morgen in den täglichen Zeitfenstern zwischen 17 und 6 Uhr sowie zwischen 10 und 14 Uhr an. Eine weitere potenzielle Kostenfalle ergibt sich bei den beiden Zugängen Summerfun und Summersun der Marke dial24: Wegen der selben Einwahlnummer für beide Zugänge hängt es bei der Eingabe des Benutzernamens in den DFÜ-Netzwerkverbindungen ("dialsummerfun" bzw. "dialsummersun") von einem Buchstaben ab, welchen Minutenpreis der Nutzer am Ende zahlt. Hier schwanken die Surfkosten weiterhin zwischen 9 und 0,09 Cent pro Minute.

In den Tarifen DialFunsurf und DialSunsurf zahlen die Nutzer dagegen ab kommenden Montag rund um die Uhr teure 4,99 Cent pro Minute, zudem führt der Anbieter zwei neue Einwahlangebote ein. Die genauen Details zu allen Creatos-Zugängen finden Sie auf unserer Anbieterseite. Günstige und übersichtliche Internet-by-Call-Tarife sucht unser Internet-Tarifrechner für Sie heraus. Für stressfreieres Schmalband-Surfen im Internet empfehlen wir Ihnen die gezielte Suche nach Tarifen mit längerer Laufzeit.

Teilen