nachgebessert

Nokia bessert E90 Communicator nach

Flachere Tastatur soll keine Display-Abdrücke mehr verursachen

Seit Ende Juni 2007 verkauft Nokia sein aktuelles Modell aus der Communicator-Reihe. War und ist der E90 Communicator von seinen Features her auf dem aktuellen Stand der Symbian-Smartphone-Technik, so sorgten Produktionsmängel dennoch für Kritik. Zahlreiche Kunden beklagten, dass die Tastatur ihres Geräts im geschlossenen Zustand auf dem Display aufliegt und dort Abdrücke verursacht. Der Nokia Communicator E90

Nokia E90

Einige weitere Communicator-Besitzer bemängelten zudem ein Hintergrundrauschen bei Telefongesprächen. Während das Display-Problem offenbar einen Großteil der bislang ausgelieferten Geräte betrifft, treten die Qualitätseinbußen bei Telefonaten nur bei einigen Smartphones auf. Bei mehreren Testgeräten der teltarif.de-Redaktion kommt es beispielsweise nicht zu diesem Effekt.

Auslieferung wurde schon im Sommer vorübergehend gestoppt

Nokia stoppte schon wenige Wochen nach dem Vermarktungsstart die Auslieferung des E90 Communicator und wollte die Probleme klären sowie nachbessern. Seit Oktober wird das Smartphone mit Symbian-Betriebssystem wieder ausgeliefert, doch auch Kunden, die eines der neueren Geräte erworben haben, beklagten Tastatur-Abdrücke auf dem Display.

Wer diese Abdrücke ignoriert, läuft Gefahr, dass das Display bleibende Schäden davonträgt. Einige findige Bastler haben kleine Filzstopfen an die linke und rechte obere Display-Ecke geklebt, um zu verhindern, dass der Communicator so weit zugeklappt werden kann, dass die Tastatur auf dem Display aufliegen kann. Eine Alternative die auch einige E90-Besitzer aufgegriffen haben, war der Kauf einer Display-Folie, die regelmäßig abgewischt werden kann.

Hersteller in der Pflicht

Eigentlich ist der Hersteller in der Pflicht, solche offensichtlichen Produktionsmängel zu beheben. Kunden, die ihren E90 Communicator eingeschickt hatten, mussten in der Vergangenheit jedoch oft wochenlang auf ihr Smartphone verzichten, ohne ein Ersatzgerät zu bekommen. Dabei kam es nicht immer zu Verbesserungen.

Jetzt besteht jedoch neue Hoffnung. Wie das Online-Portal Engadget Mobile berichtet, gibt es in Kürze eine neue Version des aktuellen Communicator-Modells. Die Features und technischen Daten sind mit dem bekannten Gerät identisch, aber der "neue E90" bekommt eine flachere Tastatur, die das Display nicht mehr berühren soll. Auf dem Mobile World Congress waren erstmals E90-Smartphones mit der neuen Tastatur zu sehen. In Kürze ist damit zu rechnen dass die Modelle auch in den Regalen der Handy-Shops stehen.