Themenspecial Reise und Roaming Internet International

o2: Ab Juni neues Datenpaket für Roaming-Nutzung

Angebot mit 100 MB für 59,50 Euro richtet sich aber nur an Geschäftskunden
Kommentare (2485)
AAA
Teilen

o2 startet im Juni mit einem neuen Datenpaket zur Nutzung im Ausland. Wie der Münchner Mobilfunk-Netzbetreiber heute mitteilte, beinhaltet das Data Pack International Volume 100 für 59,50 Euro (brutto) Monatspreis ein Inklusivvolumen von 100 MB. Der Tarif wendet sich allerdings nur an Geschäftskunden und kann als Option zu den Tarifen Business Data, Business Pro, Business-Flat-Pro und Business-Flat-XL gebucht werden.

Ferner muss ein Kunde, der den neuen Roaming-Tarif wählt, zusätzlich eine innerdeutsche Daten-Option buchen. Dabei bleibt es dem Nutzer selbst überlassen, welchen Datentarif er für den innerdeutschen Internet-Zugang wählt. Auch mit anderen o2-Packs ist das Angebot beliebig kombinierbar. Die Abrechnung des Data Pack International Volume 100 erfolgt in 10-kB-Schritten.

Tarif kann in allen Roaming-Partnernetzen genutzt weden

Wie o2 weiter mitteilte, kann der neue Roaming-Datentarif in allen ausländischen Netzen genutzt werden, mit denen o2 ein Daten-Roamingabkommen hat. Nach Verbrauch des Inklusivvolumens gilt wieder der jeweilige Standard-Roamingtarif. Somit sollten die Kunden, die sich ab Juni für die Option entscheiden, darauf achten, im Rahmen des Inklusivvolumens zu bleiben. Ansonsten können 10 kB Übertragungsvolumen mit bis zu 15 Cent zu Buche schlagen. Dazu kommen jeweils noch die Kosten, die für die innerdeutsche GPRS- oder UMTS-Nutzung anfallen würden.

Die Mindestlaufzeit für das Data Pack International Volume 100 beträgt drei Monate. Damit eignet es sich nur für Kunden, die das Paket über einen längeren Zeitraum benötigen. Urlauber, die lediglich für zwei bis vier Wochen im Jahr einen günstigen Internet-Zugang suchen, bleiben auch dann außen vor, wenn sie als Geschäftskunde das Angebot buchen könnten. Die Kosten für die Mindestlaufzeit von drei Monaten belaufen sich auf insgesamt 178,50 Euro. Da dürfte der Griff zu einer lokalen Prepaidkarte im Reiseland die günstigere Alternative sein. Ferner gibt es mit der ICQ SIM nun auch eine Roaming-Prepaidkarte von United Mobile mit Datenzugang in immerhin 16 Ländern. Dabei kostet jedes angefangene 333-kB-Datenpaket 39 Cent. Dazu kommen weitere 39 Cent pro Nutzungstag.

o2-WAP-Flatrate-Nutzer können ohne Aufpreis zum Internet Pack M wechseln

Während des Mobile World Congresses in Barcelona kündigte o2 an das Surf & E-Mail Pack nicht mehr aktiv zu vermarkten. Kunden, die die WAP-Flatrate gebucht haben, sollten Umstiegsangebote zum Internet Pack M erhalten. Wie nun erste Kunden mitteilen, hat der Netzbetreiber inzwischen per SMS solche Angebote unterbreitet.

Demnach haben die WAP-Flatrate-Nutzer die Möglichkeit, für 5 statt der sonst üblichen 10 Euro Monatspreis das Internet Pack M mit 200 MB Inklusivvolumen zu buchen. Hier steht anstelle von WAP ein vollwertiger Internet-Zugang zur Verfügung. Abzuwarten bleibt, ob o2 den Preis für das Internet Pack M möglicherweise demnächst für alle Kunden nochmals nach unten anpasst. Zwar ist das Unternehmen nicht auf der CeBIT vertreten. Trotzdem könnte die in Hannover stattfindende Messe ein Anlass sein, neue Tarife vorzustellen.

Teilen