Smartphone

Microsoft zeigt HTC Shadow auf dem Mobile World Congress

Windows-Mobile-Smartphone bei T-Mobile USA bereits erhältlich
AAA
Teilen

Microsoft hat auf dem Mobile World Congress vor allem sein Windows-Mobile-Betriebssystem präsentiert und dafür auch einige Geräte verschiedener Hersteller ausgestellt, auf denen man die derzeit noch aktuelle Version Windows Mobile 6 auch gleich vor Ort bewundern konnte. Einer der Hersteller, der mit besonders vielen Smartphones und Handy-PDAs vertreten war, war erwartungsgemäß HTC. Hier konnten neben vielen bekannten Handhelds - teilweise mit neuen Features - auch Neuheiten entdeckt werden. Das HTC Shadow
Foto: teltarif.de

Über das Smartphone P3470 haben wir bereits berichtet. Ausgestellt war darüber hinaus das HTC Shadow, ein Smartphone, das von T-Mobile USA bereits als eines der MyFaves-Handys verkauft wird. Das Gerät kostet beim amerikanischen Ableger der Telekom-Mobilfunktochter mit Vertrag 149 Dollar. Das sind umgerechnet etwa 102 Euro.

Quadband-GSM, aber kein UMTS

Das HTC Shadow hat Windows Mobile 6 in der Smartphone-Variante an Bord. Der Prozessor des Mini-Computers hat eine Taktfrequenz von 200 MHz. Das Telefon ist 103 mal 53 mal 15 Millimeter groß und mit 150 Gramm kein Leichtgewicht. Es funkt in den GSM-Mobilfunknetzen im Bereich von 850, 900, 1800 und 1900 MHz und kann den mobilen Internet-Zugang über GPRS und EDGE herstellen. UMTS- oder gar HSDPA-Nutzung sind dagegen nicht möglich. Dagegen ist eine WLAN-Schnittstelle (802.11 b/g) an Bord, über die ebenfalls eine Internet-Verbindung hergestellt werden kann, wenn man sich im Umfeld eines Hotspots aufhält.

Für Verbindungen mit anderen Geräten steht neben einer Mini-USB-Schnittstelle auch Bluetooth zur Verfügung. Dabei wird auch der A2DP-Standard unterstützt, der es ermöglicht, drahtlose Stereo-Kopfhörer zu nutzen. Der integrierte Musik-Player unterstützt die Audio-Formate AAC, AMR, WMA, WAV und MP3. Intern stehen 144 MB Speicherplatz zur Verfügung. Wem dies nicht ausreicht, der kann zusätzlich bis zu 4 GB große microSD-Speicherkarten einsetzen.

Ebenfalls integriert ist eine 2-Megapixel-Digitalkamera. Das TFT-Display bietet eine Auflösung von 240 mal 320 Pixel und stellt bis zu 65 536 Farben dar. Ansonsten ist die mobile Version des Microsoft-Office-Pakets an Bord. Die mobile Outlook-Variante unterstützt auch den E-Mail-Pushdienst von Microsoft.

1 2 letzte Seite
Teilen

Weitere Berichte vom Mobile World Congress in Barcelona