Beta V0.1

Offiziell vorgestellt: Opera Mobile 9.5

Widgets werden mit dem neuen Handy-Browser von Opera mobil
AAA
Teilen

Wie bereits vor einer Woche gemeldet stellt der norwegische Browser-Hersteller Opera auf dem heute in Barcelona beginnenden Mobile World Congress eine neue Version seines Handy-Browsers Opera Mobile vor. Auf der Veranstaltung ShowStoppers am Rande der Messe zeigten Vertreter von Opera den neuen Browser Mobile 9.5 auf einem Smartphone von HTC. Derzeit befindet sich der Browser noch in einem Beta-Stadium, bei dem man ausgewählte Nutzer und Kunden zum Test einlädt. Vertreter von Opera äußerten gegenüber teltarif.de ausdrücklich, dass man sich auf Feedback von Nutzern und Kunden freue, um den eigenen Browser bis zur Auslieferung an eine breite Kundenschar noch besser zu machen. Einen konkreten Auslieferungstermin wollte man daher noch nicht nennen, zwischen den Zeilen war aber zu hören, dass es sicherlich erst in der zweiten Jahreshälfte so weit sein wird.

Browser für Symbian, Windows Mobile und Linux geeignet

Opera Mobile 9.5 unterstützt die meisten mobilen Betriebssysteme, darunter Symbian, Windows Mobile und Linux. Durch Verbesserungen soll Opera Mobile 9.5 einen deutlich schnelleren Aufbau von Internetseiten, vor allem bei Seiten mit Java- und Ajax-Elementen, leisten. Auch der Zugang zu Web 2.0-Sites wie Facebook oder MySpace wurde optimiert und die Flash-Lite-3-Unterstützung soll besser als bisher mit Video-Sites wie YouTube zurechtkommen. Bei der Demonstration auf einem HTC Touch Cruise konnten diese Fortschritte allerdings noch nicht genau demonstriert werden, da der Browser hier nur in einer offline-Umgebung gelaufen ist.

Daneben bietet Opera Mobile 9.5 eine Vielzahl von Funktionen wie die automatische Vervollständigung von Web-Adressen, einen Passwort-Manager, verschiedene Zoom-Funktionen und verbesserten Zeilenumbruch, Navigation mit Tabulatoren, History und Bookmarks sowie die Möglichkeit, Links oder Bilder per SMS oder MMS zu verschicken.

Ideal: Widgets für unterwegs

Die Idee ist gut, aber nicht ganz neu und seit dem iPhone von Apple auch bereits perfekt umgesetzt: Widgets ermöglichen den direkten Zugriff auf kleine Web-Applikationen vom "Desktop" des Handys aus, ohne zunächst einen Browser starten und dort aufwendig eine Internetadresse und Logindaten eingeben zu müssen. Opera bringt mit seinem neuen Handy-Browser Mobile 9.5 diese kleinen Programme nun auf das Handy. Unklar ist zum derzeitigen Zeitpunkt noch, ob Opera Widgets für alle Nutzer freischalten wird oder nur den Netzbetreibern und Serviceprovidern die Möglichkeit gibt, spezifische Anwendungen auf den Menüs der Handys abzulegen. Die in Barcelona erhältlichen Produktbeschreibungen machten hier widersprüchliche Angaben.

Teilen

Weitere Berichte vom Mobile World Congress in Barcelona