Seele

Samsung für die Seele: Neues Slider-Handy Soul von Samsung

Edler Slider kombiniert Erfolgsrezepte von Vorgänger- und Konkurrenzmodellen
AAA
Teilen (1)

Samsung hat am Vorabend des Mobile World Congress in Barcelona schon einmal einen ersten Blick auf seine Messeneuheiten ermöglicht. Alle Neuheiten sollen dann morgen auf der Pressekonferenz am Messegelände vorgestellt werden, der koreanische Hersteller spricht dabei von nicht weniger als elf neuen Handy-Modellen.

Samsung U900 Soul

Noch sind noch nicht alle Details bekannt und sicher bestätigt, Samsung zeigte auf der Veranstaltung ShowStoppers neue Telefon "Soul". Dieses unterstützt aber nicht nur den schnellsten mobilen Datenübertragungsstandard HSDPA, ebenso ist eine 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus und ein MP3-Player an Bord. Der interne Speicher des Samsung Soul, das auch mit U900 bezeichnet wird, kann mit Speicherkarten im microSD-Format ergänzt werden, so dass auch große Musikkataloge und viele Bilder gespeichert werden können. Samsung "Soul": Technik satt in edlem Slider-Gehäuse - eine gewisse Ähnlichkeit zum Shine von LG lässt sich nicht leugnen

"Magical Touch": Zusätzliches, kleines Display mit Touchscreen-Funktionalität

Auffällig ist bei dem Telefon im Slider-Format, dass Samsung dort zwei Displays untergebracht hat. Ein herkömmliches in der Auflösung 240 mal 320 Pixel dient zur Darstellung der Menüs, Signalisierung von Anrufen, als Sucher der Digitalkamera und andere "klassische" Displayaufgaben. Darunter befindet sich an einem Platz, wo bei vielen anderen Handys ein klassiches Fünf-Wege-Navigationselement angebracht ist, ein Touch-Screen, den die Werbeexperten von Samsung "magical touch" getauft haben. Auf diesem kleinen Im zweiten Touchscreen wechseln die Symbole von Anwendung zu Anwendung. Touchscreen befindet sich auch dort eine Fünf-Wege-Navigation, die aber kontextabhängig mit bestimmten Symbolen hinterlegt ist. Im Musikplayer-Modus des Samsung Soul sind dort z. B. Play/Pause, Vorwärts und Rückwärts hinterlegt, ist die Kamerafunktion des Soul aktiv, befindet sich dort etwa die Zoomsteuerung. Jede Aktion wird mit einem leichten Vibrieren quitiert.

Erster Eindruck: Edel und schick

Das Samsung Soul sieht sehr schick aus und verfügt über eine edle Haptik. Das neue Telefon "Soul" ` soll offensichtlich nicht nur durch zahlreiche technische Features bestechen, sondern auch durch Design, das verwendete Material und eine nicht alltägliche Handhabung überzeugen. Dies ist Samsung auf den ersten Blick sicherlich gelungen, auch wenn eine gewisse Ähnlichkeit zum Erfolgsmodell Shine des asiatischen Konkurrenten LG nicht von der Hand zuweisen ist.

Teilen (1)

Weitere Berichte vom Mobile World Congress in Barcelona