Smartphone

Neuer Blackberry Pearl 8110 in Kürze bei Vodafone

T-Mobile bringt das Gerät ab März auf den Markt
AAA
Teilen

Der kanadische Hersteller Research in Motion (RIM) hat ein neues Blackberry-Modell vorgestellt, das in Kürze bei Vodafone und ab März auch bei T-Mobile zu haben ist. Dabei handelt es sich jedoch noch nicht um das lange erwartete Modell, das auch die Nutzung des HSDPA-Datenübertragungsstandards über UMTS erlaubt. Vielmehr ist der Blackberry 8110, so die Bezeichnung des Smartphones, ein neues Gerät aus der Pearl-Serie.

RIM Blackberry Pearl 8110

Mit dem Blackberry Pearl 8110 spricht RIM einmal mehr neben Geschäftskunden auch Endverbraucher an. Das Telefon ist in schwarz, titanium und pink erhältlich und verfügt nach Hersteller-Angaben über eine verbesserte 2-Megapixel-Digitalkamera. Das Display stellt bis zu 65 000 Farben dar und bietet eine Auflösung von 240 mal 260 Pixel. Der Blackberry Pearl 8110

MP3-Dateien können als Klingelton genutzt werden

Neben MP3 werden auch Windows-Media-Audio- und Videodateien unterstützt. MP3-Dateien können auch als Klingelton genutzt werden und persönliche Fotos lassen sich als Hintergrundbild nutzen. Zudem können Videos per E-Mail verschickt werden und dank der neuen Desktop Multimedia Suite werden CD- und DVD-Inhalte unkompliziert auf das Endgerät bzw. auf die microSD-Speicherkarte, mit der sich der interne Speicherplatz erweitern lässt, überspielen. Videos werden dabei auch auf ein für den Blackberry kompatibles Format gebracht.

Wie von Blackberry gewohnt verfügt auch das neue Modell über den E-Mail-Pushdienst von RIM. Für Geschäftskunden steht eine echte Synchronisation mit Daten des Firmenservers zur Verfügung. Dazu zählen neben den E-Mails auch Kalender- und Adress-Daten, Aufgaben und Notizen.

GPS-Empfänger integriert

Wie das erste Blackberry-Pearl-Modell verfügt auch das neue Gerät über eine Tastatur, bei der jede einzelne Taste doppelt belegt ist. Dadurch ist das Tippen nicht ganz so komfortabel wie bei den meisten anderen RIM-Handhelds. Integriert wurde nun auch ein GPS-Empfänger, so dass sich ein externes Gerät für die Navigation erübrigt.

Der neue Blackberry ist 107 mal 50 mal 145 Millimeter groß und wiegt inklusive Akku etwa 91 Gramm. Die Navigation durch die Menüs erfolgt über einen Trackball. Der mitgelieferte Lithium-Ionen-Akku hat eine Kapazität von 900 mAh. Das reicht nach Angaben des Herstellers für bis zu 15 Tage Standby-Betrieb oder vier Stunden Sprechzeit.

GSM-Quadband, aber kein UMTS

Die Mobilfunknutzung ist in den GSM-Netzen im Bereich von 850, 900, 1800 und 1900 MHz möglich. Für Datenübertragungen stehen GPRS und EDGE zur Verfügung. Verbindungen mit anderen Geräten sind über Bluetooth möglich. Dafür lassen sich auch Stereo-Headsets mit dem Blackberry verbinden. Herkömmliche Kopfhörer können für die integrierte 3,5-Millimeter-Klinkenbuchse angekoppelt werden. Zu den Verkaufspreisen mit und ohne Vertrag machte RIM noch keine Angaben.

Teilen