erfolglos

Weitere Details zum Aus für den auto-mobile-Tarif

Bestandskunden haben außerordentliches Kündigungsrecht
AAA
Teilen

Wie berichtet wurde der auto-mobile-Tarif mit Tages-Flatrates für Handy-Telefonate ins Festnetz und in die Mobilfunknetze sowie für den SMS-Versand in alle Netze eingestellt. Das bestätigte heute brand mobile auf Anfrage von teltarif.de. Für Neukunden sind die Angebote demnach seit dem vergangenen Freitag nicht mehr verfügbar, während Bestandskunden ihre SIM-Karten bis auf weiteres weiter nutzen können.

Auf einen Zeitraum, wie lange Bestandskunden noch bedient werden, wollte sich brand mobile nicht festlegen. Aktuell seien aber keine Änderungen geplant. Auch Kunden, die ihre Karte noch in den letzten Januar-Tagen bestellt haben, können ihre SIM nach wie vor über die Homepage [Link entfernt] des auto-mobile-Tarifs aktivieren.

Zu wenig Anklang in der angepeilten Zielgruppe

Nach brand-mobile-Angaben hat der Tarif in der Zielgruppe nicht den gewünschten Anklang gefunden. Daher habe man sich zusammen mit der Motor Presse Stuttgart, dem Vermarktungspartner für auto-mobile, für die Einstellung entschieden. Inzwischen gebe es in Zusammenarbeit mit New Yorker einen neuen Mobilfunktarif von brand mobile. Weitere Projekte seien bereits konkret geplant. Nähere Einzelheiten hierzu konnten aber noch nicht genannt werden.

Unklar ist vor allem auch, ob brand mobile bei neuen Tarifen auch wieder Tages-Flatrates mit einbezieht. Ein derartiges Preismodell gibt es derzeit bei keinem anderen Anbieter auf dem deutschen Mobilfunkmarkt. Die Frage, ob die Kalkulation für den Flatrate-Tarif durch das Nutzerverhalten nicht aufgegangen sei, wurde ausdrücklich verneint. Natürlich habe man - wie alle Flatrates - einige Poweruser im Netz. Das werde allerdings durch Kunden, die nicht so viel telefonieren, wieder kompensiert.

Bestandskunden, die den auto-mobile-Tarif nicht mehr nutzen möchten, obwohl er für diese Teilnehmer weiter angeboten wird, haben die Möglichkeit, ihren Vertrag außerordentlich zu kündigen. Das bestätigte brand mobile gegenüber teltarif.de. Grund dafür sei die Einstellung der WAP-Push-Infodienste, die die Motor Presse Stuttgart beigesteuert habe. Diese seien fester Bestandteil des Tarifs gewesen, könnten nun aber nicht weiter angeboten werden.

Start war im Sommer 2007

Erst am 1. Juli letzten Jahres wurde der auto-mobile-Tarif gestartet. Dabei kommen - wie bei brand mobile üblich - die Rufnummern von E-Plus, während die Vermittlung der Telefonate und Datendienste über das vistream-Netz erfolgt. Im September präsentierte sich auto-mobile seiner Zielgruppe auf der Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt am Main. Hier konnten Interessenten auch Testkarten bekommen.

Im November startete der Anbieter eine weitere Aktion, um Kunden zu gewinnen. Dabei wurden die Kosten für die Nutzer gesenkt und die Mindestvertragslaufzeit wurde von 24 auf drei Monate verkürzt. Dennoch fand der Tarif offenbar nicht die gehoffte Akzeptanz. Grund dafür könnten auch die technischen Probleme sein, mit denen brand mobile immer wieder zu kämpfen hatte.

Teilen