Business-Service

AliceComfort: HanseNet will anspruchsvolle Kunden locken

ISDN-Anschluss und Business Class Service für mehr Grundkosten
Von Thorsten Neuhetzki
AAA
Teilen

Der Hamburger Telekommunikationsanbieter HanseNet setzt unter dem Markennamen Alice künftig offenbar nicht nur auf günstige, sondern auch auf qualitativ hochwertige Angebote. Mit AliceComfort bietet das Hamburger Unternehmen ab sofort einen DSL- und ISDN-Anschluss mit besonderen Service- und Komfort-Optionen an. Auch Privatkunden können zwei der vier Angebote, die sich vornehmlich an Geschäftskunden richten, buchen.

Bei den beidem Tarifen handelt es sich um AliceComfort phone und AliceComfort. Die beiden Anschlüsse kosten 29,90 Euro bzw. 39,90 Euro monatlich. In beiden sind sowohl ISDN-Anschluss mit Festnetzflatrate als auch ein DSL-Anschluss mit 16 MBit/s Downstream enthalten. Der Unterschied liegt in der DSL-Flatrate, die nur in dem teureren Tarif enthalten ist. Gespräche in die Mobilfunknetze werden mit 15 Cent pro Minute im Sekundentakt abgerechnet.

Alice Mobile mit Festnetz- und All-Net-Flatrate

Hinzugebucht werden können außerdem speziell Mobilfunk-Tarife von Alice. Dabei gibt es zum einen das von den bisherigen Angeboten bekannte AliceMobile-Angebot, das als Mobile Basic vertrieben wird. Zudem wird eine Flatrate ins Festnetz für 14,90 Euro monatlich angeboten. Eine Flatrate in alle Netze kostet 69,90 Euro monatlich. Beim ehemaligen Anbieter entstehende Kosten für eine Rufnummernportierung werden bis zu 25 Euro übernommen.

AliceComfort soll sich aber weniger durch den Tarif als vielmehr durch spezielle Services und Features auszeichnen. So soll es eine spezielle, kostenlose 24-Stunden-Hotline geben, die sich durch kurze Warteschleifen auszeichnen soll. Auch gibt es eine garantierte Entstörzeit von 8 Stunden. Wurde binnen 8 Stunden nach Störungsmeldung die Leitung nicht entstört, kann der Kunde auf eine Erstattung seiner monatlichen Kosten pochen. DSL-Flatrate-Kunden bekommen zudem eine feste IP-Adresse zugewiesen.

Bestandskunden sollen nach Angaben der Alice-Hotline in den Comfort-Tarif wechseln können. Verfügbar ist der neue Anschluss vermutlich nur dort, wo HanseNet selbst sein Netz ausgebaut hat und nicht auf die Kooperationspartner Telefónica oder QSC setzt. Die Hotline-Angaben diesbezüglich sind unterschiedlich, die Pressestelle konnte hier keine Aussage machen.

Teilen