Einzelheiten

Weitere Details zu den neuen T-Mobile-Prepaidtarifen

web'n'walk und Nonstop-Option für die XtraCard
AAA
Teilen

Gestern berichteten wir über die neuen Prepaid-Tarife von T-Mobile, die ab Freitag verfügbar sind. In einem Händlerfax hat die Mobilfunk-Tochtergesellschaft der Deutschen Telekom jetzt weitere Einzelheiten veröffentlicht. Demnach gibt es XtraNonstop nicht nur als eigenständigen Tarif. Das Preismodell lässt sich auch als Option zum XtraCard-Tarif hinzubuchen.

Auch als Option kostet XtraNonstop 99 Cent pro Monat. Netzinterne Gespräche und Telefonate ins deutsche Festnetz schlagen pauschal mit 29 Cent zu Buche, während man in andere Netze für 29 Cent pro Minute telefoniert. Ist im eigenständigen XtraNonstop-Tarif die Nonstop-Option nicht mehr aktiv, beispielsweise weil sie wegen zu geringem Guthaben-Stand deaktiviert wurde, so kosten netzinterne Gespräche und Anrufe ins Festnetz teure 29 Cent pro Minute.

SMS-Optionen und Wochenend-Flatrate

Für den eigenständigen XtraNonstop-Tarif gibt es die SMS-Spar-Option S, die für 99 Cent im Monat hinzugebucht werden kann. Damit lassen sich netzinterne Kurzmitteilungen für 5 Cent verschicken. Bei der XtraCard gilt dieser SMS-Preis generell, während Kurzmitteilungen in andere Netze in beiden Tarifen mit 19 Cent tarifiert werden.

Für beide Tarife erhältlich ist die SMS-Spar-Option M für 1,99 Euro Monatsgebühr. Wer diese Option bucht, zahlt für eine Kurzmitteilung in alle Netze 9 Cent. Ebenfalls für beide Tarife gibt es das XtraWeekend für 4,99 Euro im Monat. Damit bekommen die Kunden eine Telefon-Flatrate für netzinterne Gespräche und Anrufe ins Festnetz, die jeweils samstags und sonntags rund um die Uhr gilt.

web'n'walk, wie T-Mobile den mobilen Internet-Zugang bezeichnet, wird in den neuen Xtra-Tarifen zeitbasiert abgerechnet. Dabei gilt ein Minutenpreis von 9 Cent für den WAP- und Web-Zugang über GPRS und UMTS. Die Abrechnung erfolgt im wenig kundenfreundlichen 10-Minuten-Takt.

Max S im Telekom-Vorteil für 9,95 Euro im Monat

Die T-Mobile-Handy-Flatrate für Gespräche ins Festnetz, Max S, gibt es im Telekom-Vorteil ab 1. Februar zum Monatspreis von 9,95 Euro. Minimal günstiger wird Max S auch ohne Kombination mit einem Festnetz-Angebot der Telekom. Statt bislang 15 Euro beträgt der Monatspreis ab 1. Februar 14,95 Euro. Unverändert 24 Euro im Monat kostet der Tarif, wenn der Kunde auch ein subventioniertes Handy bezieht.

Teilen