verdoppelt

Aktion: Zwei smobil-Karten zum Preis von einer

Schlecker-Discounter führt außerdem SMS-Option ein
AAA
Teilen

Nach verschiedenen anderen Prepaid-Discountern hat nun auch das in den Schlecker-Märkten erhältliche smobil eine Aktion gestartet, bei der die Kunden zwei Startpakete zum Preis von einem bekommen. Damit erhalten Interessenten nun für 14,99 Euro gleich zwei SIM-Karten. Diese haben jeweils ein Startguthaben von 10 Euro, so dass man im Rahmen der Aktion insgesamt 20 Euro Guthaben erhält. Das Angebot gilt noch bis zum Monatsende.

Neu bei smobil ist außerdem eine SMS-Option. Damit können die Kunden rechnerisch Kurzmitteilungen für einen Cent verschicken. Der günstige Preis gilt allerdings nur für den Versand von Mitteilungen zu anderen smobil-Kunden und nur beim Kauf eines SMS-Pakets für 4,99 Euro. Dieses Paket umfasst 500 Inklusiv-SMS.

Wer das SMS-Paket durch die Aufladung eines entsprechenden Vouchers bucht, kann dieses ab dem Tage der entsprechenden Aufladung einen Monat lang nutzen. Nicht genutzte Inklusiv-SMS verfallen am Ende des Nutzungszeitraums. Wie der Discounter mitteilt, informiert das Unternehmen die Kunden ebenfalls per Kurzmitteilungen, wenn das Inklusiv-Kontingent verbraucht oder der Nutzungszeitraum abgelaufen ist.

Günstigere Tarife nach Aufladungen

smobil-Kunden telefonieren im Vodafone-Netz. Gespräche zu anderen Kunden des Discounters kosten an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr 5 Cent pro Minute. Alle anderen innerdeutschen Anrufe schlagen mit 20 Cent pro Minute zu Buche. Die Abfrage der Mailbox ist kostenlos.

Nach jeder Aufladung sinkt der Minutenpreis für Community-Gespräche für 30 Tage auf einen Cent. Bei einer Aufladung von 25 Euro wird ein zusätzlicher Bonus von 10,17 Euro gewährt, durch den sich ein rechnerischer Minutenpreis von 14 Cent in die anderen Netze und ein SMS-Preis von 12 Cent ergibt. Regulär kostet eine SMS bei smobil 17 Cent.

Vorteil: Die günstigen Minutenpreise für Intern-Gespräche können laut Tests der teltarif.de-Redaktion auch für Videotelefonate im UMTS-Netz genutzt werden. Ansonsten ist die Datennutzung jedoch vergleichsweise teuer. So werden für den mobilen Internet-Zugang 19 Cent pro 10-kB-Datenblock plus 6 Cent pro Online-Stunde berechnet.

Teilen