Relaunch

simply: 8,5 Cent in alle Netze

Keine Grundgebühr und kein Mindestumsatz in neuen Tarifen
AAA
Teilen

Der Mobilfunk-Discounter simply stellt ab sofort sein Tarif-Portfolio um. Wie die Pressestelle des Unternehmens gegenüber teltarif.de erklärte, werden alle bisherigen Tarife für Neukunden nicht mehr angeboten. Dafür gibt es ab sofort zwei neue Preismodelle, die beide sowohl mit Prepaid-, als auch mit Postpaid-Abrechnung zu bekommen sind.

Mit simply easy beträgt der Minutenpreis für Gespräche in alle deutschen Fest- und Mobilfunknetze an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr 8,5 Cent. Der Versand einer SMS schlägt mit 15 Cent zu Buche. Dabei fallen keine Grundgebühren und Mindestumsätze an. Die Kunden gehen keine Vertragsbindung ein und telefonieren im T-Mobile-Netz.

simply partner: 3 Cent pro Minute innerhalb der Community

simply partner, der zweite neue Tarif des Discounters, bietet innerhalb der Community einen Minutenpreis von 3 Cent, der ebenfalls rund um die Uhr gilt. Für Anrufe in alle anderen Fest- und Mobilfunknetze und für den SMS-Versand werden 13 Cent berechnet, wie die simply-Pressestelle gegenüber teltarif.de erklärte.

Die Startpakete kosten 9,95 Euro. Prepaid-Kunden müssen allerdings zu Beginn 14,95 Euro zahlen, bekommen jedoch 5 Euro als Startguthaben aufgebucht. Bestellungen sind über den Online-Shop der Drillisch-Tochter möglich. Die Zustellung der SIM-Karten erfolgt per Post und die Freischaltung erfolgt laut simply kurze Zeit nach der Bestellung.

Wie die simply-Pressestelle weiter erläuterte, handelt es sich bei den Tarifen derzeit um reine Neukunden-Angebote. Bestandskunden haben derzeit keine Möglichkeit, in eines der neuen Preismodelle zu wechseln. Hier bleibt dann nur eine Neubestellung, wobei man dann naturgemäß auch eine neue Rufnummer zugeteilt bekommt.

Teilen