Bundles

Doppel-Flatrate-Rechner findet das passende Anschluss-Bündel

Ob Flatrate für alles, nur Telefonie oder nur Internet - unser Rechner hilft
AAA
Teilen

Pakete aus Festnetz-Anschluss inklusive Flatrate für Gespräche ins deutsche Festnetz und Internet-Anschluss per DSL oder TV-Kabel, natürlich ebenfalls gleich inklusive Flatrate, haben sich in den letzten Monaten klar durchgesetzt. Das hat auch der ehemalige Monopolist, die Deutsche Telekom, erkennen und aus diesem Grund entsprechende Pakete schnüren müssen. Für den Telefon-Kunden heißt das, er kann mittlerweile aus einer Vielzahl an Anschluss-Paketen und Tarifen wählen - einfacher ist es für ihn aber dadurch nicht geworden.

Neben der Telekom, die jetzt unter T-Home auftritt, werben besonders auch die Telefonfirmen um Kunden, die zwar bereits in Ballungsgebieten und vielen Städten, aber nicht bundesweit eigene Anschlüsse schalten können. Dazu gehören Arcor, Versatel und Hansenet (Alice). Ergebnis dieses harten Wettbewerbs sind ständig fallende Preise bei den Telefonanschluss-Paketen. Eine Übersicht günstiger Anschluss-Bündel mit Flatrate hatten wir Ihnen letzte Woche in unserem Flatrate-Ratgeber in Form von Tabellen vorgestellt. Diese Anschluss-Bündel können Sie aber auch jederzeit und tagesaktuell mit unserem neuen Doppel-Flatrate-Rechner unter http://www.teltarif.de/telefonanschluss-rechner, finden und miteinander vergleichen. Gibt man dort beispielsweise als Ortsvorwahl die 030 für Berlin ein und belässt die Häkchen bei Internet-Flatrate und Telefon-Flatrate, zeigt sich, dass man einen Telefon- und DSL-Anschluss bei entsprechender Verfügbarkeit mit 16 MBit/s bei Hansenet bereits für 29,90 Euro im Monat bekommen kann. In diesem Preis sind die gewünschten Flatrate-Optionen enthalten. Wer mit weniger Bandbreite zufrieden ist, bekommt auch bei Arcor und Versatel für unter 30 Euro Alles-Inklusive-Pakete für Telefon und DSL, jeweils mit entsprechender Flatrate. Bei der Deutschen Telekom werden für diese Art von Anschluss-Bündel schon 10 Euro mehr pro Monat fällig.

Doppel-Flatrate-Rechner stellt Pakete selbst zusammen

Natürlich sind diese Komplett-Pakete praktisch, denn man bekommt alles aus einer Hand von einem Anbieter. Der Wechsel von der Deutschen Telekom zu einem alternativen Anbieter ist aber nicht für jeden Nutzer sinnvoll oder möglich. Gerade wenn man abseits der Ballungsgebiete wohnt, ist die Auswahl der Anbieter für den Telefonanschluss meist sehr eingeschränkt. Oder wenn man viel ins Ausland telefoniert, will man vielleicht nicht auf Call by Call verzichten und verbleibt deshalb lieber bei der Deutschen Telekom. Möchte dieser Nutzer für die Telefonie und das Surfen trotzdem jeweils eine Flatrate, dann weiß auch hier unser Doppel-Flatrate-Rechner Rat. Denn der Doppel-Flatrate-Rechner kann aus Tarifen und Anschlüssen verschiedener Unternehmen eine Kombination vorschlagen und den monatlichen Gesamtpreis dafür nennen. So schlägt unser Doppel-Flatrate-Rechner für einen Nutzer in Göttingen mit der Vorwahl 0551 vor, den Telefonanschluss bei der Deutschen Telekom zu belassen (hier Call Start), zum Surfen den Tarif DSL Bestsurf und zum Telefonieren den VoIP-Anschluss DSL Home zu buchen, beides vom Anbieter Fireline. Die monatlichen Kosten lägen dann bei 27,22 Euro. Wenn der Nutzer schon einen teureren Telekom-Anschluss besitzt, dann weichen die tatsächlichen Kosten entsprechend ab.

Es muss nicht immer alles Flatrate sein

Auch wenn es die Anbieter und vor allem deren Werbung suggerieren: Es muss nicht unbedingt immer alles Flatrate sein. Es gibt auch viele Nutzer, die keine Telefon-Flatrate benötigen. Das kann zum Beispiel dann der Fall sein, wenn man nur gelegentlich kurze Telefonate führt oder bereits beim Mobilfunk-Vertrag eine Flatrate gebucht hat. Wieder andere Nutzer brauchen keine Internet-Flatrate, weil sie beispielsweise nur gelegentlich im Internet surfen oder gar keinen Internetzugang brauchen. Auch hier bietet unser Doppel-Flatrate-Rechner entsprechende Funktionen. Entfernen Sie einfach das Häkchen vor der Flatrate-Art, die Sie nicht benötigen und schon stellt der Doppel-Flatrate-Rechner die entsprechenden Anschluss-Bündel für Sie zusammmen. Dabei werden die Zusatzkosten bzw. deren Abrechnung in der entsprechenden Spalte (Abrechnung Internet oder Abrechnung Telefon) angegeben. Es kann auch vorkommen, dass weiterhin Doppel-Flatrate-Angebote in den Ergebnissen dabei sind, weil sie im Paket günstiger sind als die Einzel-Komponenten. Selbstverständlich können Sie auch beide Häkchen entfernen, dann wirft der Doppel-Flatrate-Rechner das günstigste Bündel aus Telefon- und Internet-Anschluss ohne Flatrate-Tarife aus.

Vielfältige Möglichkeiten führen zum Ziel

Natürlich werden in dem Doppel-Flatrate-Rechner auch Angebote von TV-Kabel-Anbietern berücksichtigt. Um die Tabelle übersichtlich zu halten, zeigen wir erst einmal nur das günstigste Angebot eines Anbieters. Wer alle Tarife und Angebote aller Anbieter berücksichtigt wissen will, kann das mit einem Häkchen an der entsprechenden Stelle unter der Tabelle erreichen. Dort können auch Angaben zum gewünschten Up- und Downstream gemacht werden.

Die Beispiele zeigen, dass mit unserem Doppel-Flatrate-Rechner viele Varianten von Anschluss-Paketen aus der Vielzahl an Angeboten herausgefiltert werden können und somit jeder Nutzer das für seine Bedürfnisse passende Bündel finden kann. Probieren Sie unseren Rechner doch gleich mal aus. Sie finden ihn unter http://www.teltarif.de/telefonanschluss-rechner.

Weitere Artikel zu unseren Tarifrechnern

Teilen