Navigon 8110

Navigon 8110: Neues Navigationsgerät aus dem Hause Navigon

Schnellere Routenkalkulation, bessere Übersicht und Spracheingabe
Von Christian Horn
AAA
Teilen

Navigon hat mit dem Navigon 8110 diese Woche auf der CeBIT Preview in Hamburg sein neuestes Navigationsgerät vor. Mit der neuen Software MobileNavigator 7 verspricht der Hersteller noch schnellere Routenkalkulation und mit der Funktion Reality View Pro bessere Übersicht beispielweise an unübersichtlichen Autobahnkreuzen. Ein neuer Fahrspurassistent zeigt nicht nur an der aktuellen Ausfahrt die richtige Fahrspur, sondern gibt auch Ausblick auf die weitere Strecke.

Komfortable Routenplanung per Spracheingabe

Navigon 8110 Das Gerät mit gebürsteter Edelmetallfront kann per Bluetooth mit dem Handy verbunden werden und übernimmt Kontaktdaten drahtlos aus dem Handy-Adressbuch. Das Navigon 8110 verfügt über eine Text-to-Speech-Funktion und Spracherkennung. Der Nutzer muss nur Ort und Straße aussprechen, die weitere Routenplanung übernimmt das Gerät. Navigon 8110

Das Navigon 8110 mit 4,8-Zoll-Display ist mit einem Prozessor mit 533 MHz ausgestattet, verfügt über 521 MB ROM und 128 MB RAM. Der interne Speicher kann mit SD-Speicherkarten erweitert werden. In das Ladekabel ist die Antenne zum Empfang von aktuellen Stauinformationen (TMC Pro) integriert. Das Gerät hat einen FM-Transmitter und einen MP3-Player an Bord und kann als Bildbetrachter für Fotos genutzt werden. Navigons neuestes Navigationsgerät kann per PIN-Code gesichert werden.

Der Preis des Navigon 8110 inklusive Europa-Katenmaterial und POI-Speicher (Point of Interest) mit zwei Millionen Sonderzielen beläuft sich auf 499 Euro. Das Gerät mit den Maßen von 134,5 mal 84,5 mal 21,8 Millimetern soll im Frühjahr des Jahres auf den Markt kommen.

Teilen