Datenflatrate

T-Mobile führt Daten-Tagesflatrates für 4,95 Euro ein

Außerdem neuer E-Mail-Push-Dienst angekündigt
Von Thorsten Neuhetzki
Kommentare (130)
AAA
Teilen

T-Mobile will die Datendienste per UMTS und HSDPA erschwinglich machen. Wie der Bonner Netzbetreiber heute auf der CeBIT Preview in Hamburg bekannt gab, soll es ab 1. Februar auch Tagesflatrates geben. So sollen Vertragskunden künftig für 4,95 Euro einen Kalendertag ohne ein Volumenlimit surfen können. Prepaid-Kunden zahlen für das Produkt bis Ende April ebenfalls nur 4,95 Euro, danach soll der Preis bei 7,95 Euro liegen. Inklusive ist nicht nur die Nutzung per GPRS und EDGE, sondern auch UMTS und HSDPA können genutzt werden. Genutzt werden kann der Tarif auch zum Surfen mit dem Laptop.

Für Prepaid-Kunden will T-Mobile ein Daten-Startpaket schnüren. Im web'n'walk Stick Pac ist ein Startguthaben von 10 Euro sowie ein USB-Stick, der den Rechner online bringen soll. Er unterstützt EDGE und HSDPA mit bis zu 3,6 MBit/s. Das Startpaket kostet 99,95 Euro. Entgegen zunächst von T-Mobile gemachten Angaben können bestehende Prepaid-Karten nicht umgestellt werden, damit die DayFlat genutzt werden kann. Um die Anschaffung des Startpaketes kommt der Kunde also nicht herum.

Vertragskunden können den Datentarif web'n'walk DayFlat nicht als Option wie bei den aktuellen Volumentarifen nutzen. Er ist nur buchbar mit den beiden Datentarifen web'n'walk Plus (9 Euro im Monat) oder web'n'walk Connect (5 Euro im Monat). Kunden, die bereits einen Sprachtarif gebucht haben, können alternativ die T-Mobile CombiCard Data nutzen und hier die Datenflatrate aufbuchen. Der monatliche Grundbetrag für die CombiCard soll entfallen. Eine Fair-Use-Regelung oder andere "Haken und Ösen" gebe es ausdrücklich nicht.

Allerdings sollte der Kunde sich überlegen, ob er an einem neuen Tag online geht. Denn sobald die Datennutzung angestoßen wird, werden die 4,95 Euro berechnet. Damit ist auch ein in den Datentarifen enthaltenes Inklusivvolumen nicht nutzbar.

Mobile E-Mail Pro: Neuer E-Mail Push-Dienst für viele Handymodelle

Der neue E-Mail Push-Dienst "Mobile E-Mail Pro" leitet elektronische Post automatisch aufs Mobiltelefon weiter. So sind Nutzer auch unterwegs über ihre E-Mails informiert, können sie lesen und beantworten. Im Flatrate-Preis von 9,95 Euro pro Monat ist die mobile E-Mail-Kommunikation komplett enthalten. Ohne zusätzliche Kosten lassen sich Mail-Anhänge in Standardformaten wie Word und Excel aufs Handy laden und weiterleiten sowie je nach Handymodell auch bearbeiten. Auch der Versand von Fotos als Anhänge ist im Preis inbegriffen. Darüber hinaus können Nutzer über Mobile E-Mail Pro ihre Organizer-Daten wie Kalendereinträge und Kontaktadressen mobil zwischen Handy und einer speziellen Website synchronisieren. Ab dem 3. Quartal ist auch der Abgleich von Aufgaben und Notizen möglich.

Basis des Dienstes ist eine Client-Technik, die eingehende E-Mails an das Handy überträgt. Dabei liefert T-Mobile die elektronische Post von bis zu fünf vorhandenen POP3- oder IMAP4-Mail Accounts aufs Handy. Eine weitere wichtige Funktion ist die mobile Synchronisation von Kalender- und Kontaktdaten. Die Lösung gewährleistet auch, dass sich persönliche Daten zum Beispiel bei einem Wechsel des Mobilfunkgeräts schnell und bequem auf das neue Handy überspielen lassen. Für den Datenabgleich zwischen Outlook auf dem Rechner im Büro oder zu Hause und dem persönlichen Bereich auf der Internetseite stellt T-Mobile kostenlos einen Desktop-Assistenten bereit. Er aktualisiert bei jeder Online-Sitzung die Einträge automatisch via Internet.

Teilen