CES-Rückblick

Highlights der CES: Handys, Mini-Computer, WiMAX und Handy-TV

Produkte und Trends der CES in Las Vegas im Rückblick
Von Christian Horn

Etliche Hersteller präsentierten auf der CES neue Mini-PCs - ein Anzeichen dafür, dass die kleinen Brüder Laptops, die so genannten Ultra Mobile PCs (UMPC), zukünftig zum Trend werden könnten. Auch von der noch kleineren Ausgabe mobiler Rechner, den Mobile Internet Devices (MID), waren erste Prototypen zu sehen.

Samsung brachte zur CES den Nachfolger seines UMPCs Q1 Ultra, den leistungsstärkeren Q1 Ultra Premium und Asus kündigte für sein UMPC-Erfolgsmodell Eee-PC neue Ausgaben mit größeren Displays an. Ebenfalls von Asus ist der Touchscreen-UMPC R50a mit HSDPA und WLAN, der voraussichtlich im zweiten Halbjahr auf den Markt kommen soll. LG stellte einen Touchscreen-UMPC mit herausschiebarer, vollständiger Tastatur vor, der ebenfalls mit HSDPA und WLAN ausgestattet ist. LGs UMPC
Foto: jkkmobile

Während diese Geräte sehr wahrscheinlich auch auf dem europäischen Markt zu haben sein werden, ist dies für andere UMPC-Vorstellungen auf der CES nicht so sicher: Toshiba präsentierte einen UMPC-Prototypen mit Tochscreen-Bedienung und die koreanischen Hersteller Viliv und WiBrain zeigten verschiedene UMPC-Modelle.

Der taiwaneische Hersteller E-Lead erhielt schon im Vorfeld der CES einiges Medien-Interesse mit der Ankündigung seines Noahpad, einem Mini-Computer der an Stelle einer Tastatur ein patentiertes Touchpad zur Eingabe nutzt und dessen Bildschirm und Eingabepad um 360 Grad gedreht werden können, wodurch die Innenseiten des Geräts zur Außenseite werden. Alle UMPC-Neuerscheinungen auf der CES haben wir in einer Überblicks-News für Sie zusammengefasst vorgestellt.

WiMAX-Produkte und -Kooperationen auf der CES

Voraussichtlich Ende April wird der amerikanische Netzbetreiber Sprint zunächst in einigen Ballungsräumen der USA sein WiMAX-Netzwerk Xohm starten. Anders als in Deutschland, wo die WiMAX-Betreiber nur über regionale Lizenzen verfügen, besitzt Sprint Lizenzen für die gesamten USA und plant den sukzessiven Aufbau eines landesweiten WiMAX-Netzes.

Damit war klar, dass zu WiMAX und dem WiMAX-Netzwerk Xohm auf der CES interessante Neuigkeiten zu erwarten waren. Schon im Vorfeld der Messe kündigte Sprint eine Kooperation mit Asus und Intel an und auf der Messe kündigte Asus dann an, noch in diesem Jahr eine WiMAX-Produktlinie auf den Markt zu bringen. ZyXEL stellte ein erstes WiMAX-Modem vor, OQO präsentierte eine WiMAX-Ausgabe seines e2-UMPCs und Sprint schloss Kooperationen für seine WiMAX-Portal-Services. Ausführliche Informationen zum WiMAX-Netzwerk Xohm finden sich in einer eigenen Meldung.

1 2 3 4

Weitere Artikel zur CES