verfügbar

Nokia-Handys 5310 XpressMusic und 7900 Prism lieferbar

Weiter Qualitätsprobleme beim Nokia E90 Communicator
AAA
Teilen

Schon im Sommer letzten Jahres stellte Nokia die Handy-Modelle 5310 XpressMusic und 7900 Prism vor. Jetzt sind die Geräte auch wirklich lieferbar. T-Mobile listet das Nokia 5310 XpressMusic als neues Gerät mit integriertem MP3-Player und gibt als Besonderheit einen speziellen Audio-Chip an, der für eine bessere Sound-Qualität sorgen soll. Das Nokia 5310 XpressMusic

4,95 Euro müssen Kunden der Telekom-Mobilfunktochter investieren, wenn sie sich für das Handy in Verbindung mit einem Relax-100-Minutenpaket entscheiden. Bei Vodafone kostet das Handy zusammen mit dem KombiPaket Wochenende 120 69,90 Euro. E-Plus-Fans müssen 19,90 Euro investieren, wenn sie sich für das Nokia 5310 XpressMusic in Verbindung mit dem Tarif Zehnsation Web mit 10 Euro Zuzahlung pro Monat entscheiden. Bei o2 ist das Telefon noch nicht erhältlich.

Anders sieht es mit dem Nokia 7900 Prism aus. Dieses Gerät, das in Schwarz und Gold erhältlich ist, wird bislang nur von Vodafone und o2, nicht aber von T-Mobile und E-Plus verkauft. Das Handy hat 1 GB internen Speicher, hat eine 2-Megapixel-Digitalkamera an Bord und bietet auch eine Bluetooth-Schnittstelle.

Bei Vodafone kostet das Nokia 7900 Prism in Verbindung mit dem KombiPaket Wochenende240 immerhin 179,90 Euro. o2-Kunden müssen in Verbindung mit dem Genion-L-Tarif 59,99 Euro für das Handy zahlen. Das 7900 Prism

Nokia E90 Communicator schon wieder Auslaufmodell?

Ungewiss ist offenbar abermals die Zukunft für das aktuelle Nokia-Communicator-Modell E90. Das Gerät wurde Ende Juni erstmals ausgeliefert, allerdings nur in kleinen Stückzahlen. Später hatte Nokia die Auslieferung aufgrund von Qualitätsproblemen bei einigen der ausgelieferten Telefone vorübergehend eingestellt.

Seit Oktober wird der E90 Communicator nun wieder ausgeliefert. Mussten Kunden im vergangenen Jahr zum Teil mehr als zwei Monate auf ihr bestelltes Gerät warten, so wird das Smartphone nun innerhalb von ein bis zwei Werktagen geliefert. Der aktuelle Communicator wird auch bei allen vier deutschen Mobilfunk-Netzbetreibern im Online-Shop gelistet.

Stutzig macht ein Blick auf die T-Mobile-Homepage. Hier wird darauf hingewiesen, dass das E90 nur verfügbar ist, "solange der Vorrat reicht". Das könnte darauf hindeuten, dass zumindest die Telekom-Mobilfunktochter das Telefon aus dem Programm nimmt und nur noch die bereits vorhandenen Geräte ausliefert.

Nutzer berichten, dass auch bei den in den letzten Monaten ausgelieferten Geräten die schon früher bemängelten Qualitätsprobleme auftreten. So gibt es beispielsweise Tastatur-Abdrücke auf dem Display und Hintergrundrauschen bei Telefongesprächen. Während die Display-Abdrücke offenbar bei nahezu allen E90-Geräten auftreten, kommt es nach den Erfahrungen der teltarif.de-Redaktion nur bei einzelnen Exemplaren aus der Serie zum Hintergrundrauschen bei Gesprächen.

Teilen