Daten

T-Mobile: XtraClick-Aktionstarif verlängert

Außerdem mobile E-Mail kostenlos testen
Kommentare (372)
AAA
Teilen

T-Mobile hat die Aktionspreise für seinen im vergangenen Monat neu aufgelegten Prepaid-Tarif XtraClick bis 30. Juni verlängert. Darüber informiert das Unternehmen auf seiner Homepage. Damit können Kunden, die sich für diesen Tarif entscheiden, noch bis zur Jahresmitte zum Minutenpreis von 19 Cent ins deutsche Festnetz und in die anderen Mobilfunknetze telefonieren. Ursprünglich solle dieser Preis nur bis Ende Januar gelten. Danach wollte der Netzbetreiber für die Gespräche 25 Cent pro Minute verlangen.

Anrufe innerhalb des T-Mobile-Netzes kosten 5 Cent pro Minute. Dieser Preis gilt unbefristet. Die Mailbox-Abfrage ist kostenlos. Ebenfalls für 5 Cent kann man netzintern SMS-Mitteilungen verschicken. Der Versand einer Kurznachricht in Fremdnetze schlägt mit 15 Cent zu Buche. Die Anschaffung einer XtraClick-Karte ist im Online-Shop von T-Mobile derzeit rechnerisch kostenlos. Der Kaufpreis von 10 Euro wird komplett in Form des Startguthabens zurückerstattet.

XtraClick sollte zunächst bis zum 29. Februar angeboten werden. Inzwischen wurde das Angebot aber ebenfalls bis zum 30. Juni verlängert. Bestandskunden, die den Tarif im Aktionszeitraum buchen, können diesen auch über die Jahresmitte hinaus weiter nutzen. Lediglich für Neukunden ist das Preismodell dann nicht mehr verfügbar, es sei denn, der Aktionszeitraum wird nochmals verlängert.

T-Mobile forciert mobile Datendienste

T-Mobile forciert außerdem weiter die Vermarktung mobiler Datendienste. Insbesondere vom Verkauf des Apple iPhone verspricht sich die Mobilfunk-Tochtergesellschaft der Deutschen Telekom einen deutlichen Schub für das mobile Internet, das neben der Handy-Telefonie und dem Versand und Empfang von SMS-Mitteilungen eher ein Schattendasein führt.

Die Netzbetreiber, Service-Provider und Discounter sind jedoch auf neue Einnahmequellen angewiesen, um die Verluste, die durch immer weiter sinkende Preise für Gesprächsminuten entstehen, auszugleichen. Insbesondere E-Plus und o2 haben bereits die Preise für ihre Datenpakete deutlich gesenkt. So bekommen die Kunden der beiden kleineren Netzbetreiber für 25 Euro schon eine UMTS-Flatrate bzw. einen 5-GB-Volumentarif. Wer mit T-Mobile oder Vodafone telefoniert, zahlt noch rund das Doppelte für die gleiche Leistung.

E-Mail-Flat und Blackberry Webmail drei Monate gratis

T-Mobile versucht nun, mit günstigen Einstiegsangeboten Lust auf mobile Datendienste zu machen. Wie berichtet können die Kunden den Datentarif web'n'walk Time 120 drei Monate lang kostenlos nutzen. In diesem Tarif sind monatlich zwei Online-Stunden für WAP und Web enthalten. Jede weitere Surf-Minute schlägt mit 9 Cent zu Buche. Nach dem ersten Vierteljahr kann die Option wieder gekündigt oder zum Monatspreis von 5 Euro weiter genutzt werden.

Ähnliche Aktionen gibt es ebenfalls noch bis zum 29. Februar auch für mobile E-Mail-Dienste. So können die E-Mail-Flat und Blackberry Webmail ebenfalls drei Monate lang kostenlos genutzt werden. Danach kann die jeweilige Option wieder gekündigt oder kostenpflichtig weiter genutzt werden.

Die E-Mail-Flat kostet regulär 3,95 Euro im Monat, Blackberry Webmail ist zum Monatspreis von 4,95 Euro zu bekommen. Die E-Mail-Flat ist mit den Mail-Clients zahlreicher aktueller Handys nutzbar. Dabei lassen sich bestehende Mail-Adressen über einen POP3-Sammeldienst nutzen. Für Blackberry Webmail ist ein Blackberry-Smartphone oder ein Handy mit Software-Lösung für den E-Mail-Pushdienst erforderlich.

Teilen