Monatswechsel

Was bringt der Januar im Mobilfunkmarkt?

Einige Netzbetreiber-Aktionen wurden verlängert

Bei E-Plus bleibt die Base-Winter-Flatrate weiter im Angebot. Base 2 kann somit noch bis zum 31. Januar für 20 anstatt der sonst üblichen 25 Euro im Monat abgeschlossen werden. Mit diesem Tarif sind Anrufe innerhalb des E-Plus-Netzes und ins deutsche Festnetz vom Pauschalpreis abgedeckt, während Anrufe in andere Mobilfunknetze mit 25 Cent pro Minute zu Buche schlagen.

Base 5, die Handy-Flatrate für Gespräche in alle deutschen Fest- und Mobilfunknetze, gibt es ebenfalls noch bis zum Monatsende günstiger. Anstelle der sonst üblichen 90 Euro kostet der Tarif im Rahmen der Aktion 75 Euro im Monat. Dieser Preis bleibt über die gesamte Vertragslaufzeit erhalten.

Kunden, die gleich zwei Base-2-Verträge abschließen, um beispielsweise ihrem Partner die zweite SIM zu überlassen, erhalten auch im Januar auf beiden Karten die SMS-Flatrate ohne Aufpreis. Normalerweise kostet der Pauschaltarif für den netzinternen Versand von Kurzmitteilungen je Karte monatlich 5 Euro zusätzliche Grundgebühr. E-Plus-, Base- und vybemobile-Neukunden können ferner zum Jahresbeginn die Anschlussgebühr sparen. Diese Aktion gilt ab morgen und bis zum kommenden Samstag. Ebenfalls keine Anschlussgebühr wird vom 11. bis 14., 18. bis 21. und 25. bis 28. Januar berechnet. Wer von diesem Bonus profitieren möchte, muss wie üblich die entsprechende Anforderungspostkarte an den Netzbetreiber einsenden.

Base-Aktionshandy ist im Januar das Sony Ericsson K770i. Das Telefon ist in Verbindung mit Base 2 für einen Euro zu bekommen. Allerdings fallen in diesem Fall 10 Euro zusätzliche monatliche Grundgebühr an, so dass der Monatspreis dann immerhin schon bei 30 Euro liegt.

o2: Weihnachtsaktionen noch bis Mitte Januar

Bei o2 gelten die bekannten Weihnachtsaktionen noch bis zum 14. Januar. Wer sich für eines der Inklusiv-Pakete entscheidet, telefoniert drei Monate lang ohne Aufpreis im nächsthöheren Paket. Allerdings muss diese Umstellung vom Kunden selbst wieder storniert werden, da man ansonsten auch über das erste Vierteljahr hinaus im nächsthöheren Paket telefoniert - dann allerdings auch mit der entsprechend höheren Grundgebühr.

Wer sich als Prepaid-Fan ein LOOP-Paket mit Handy holt, bekommt im Rahmen der Weihnachtskampagne die LOOP-Flatrate drei Monate lang kostenlos. Der Pauschaltarif ist ansonsten als Option buchbar und kostet 25 Euro im Monat. Dafür sind alle netzinternen Gespräche und die Anrufe ins deutsche Festnetz inklusive.

Genion L gibt es weiter als Aktionsangebot zum Monatspreis von 25 Euro. Dabei ist auch ein preisgestütztes Mobiltelefon inklusive. Mit Genion L kann man ebenfalls unbegrenzt netzintern und ins Festnetz telefonieren. Ferner erhalten die Kunden eine Festnetznummer für die günstige Erreichbarkeit auf dem Handy.

Das Nokia N95 ist aktuell Aktionshandy beim Münchner Mobilfunk-Netzbetreiber. In Verbindung mi Genion XL, der o2-Flatrate für Gespräche in alle deutschen Netze, kostet das Gerät 299 Euro.

1 2
vorherige Seite: