geändert

debitel: Crash-5-Tarif kostet jetzt 4,95 Euro im Monat

Angebot gegenüber den letzten Monaten stark eingeschränkt
Kommentare (910)
AAA
Teilen

Wie erwartet haben sich die Konditionen für den Crash-5-Tarif von debitel zum Jahreswechsel verändert. Die monatliche Grundgebühr beträgt nun 4,95 statt der zuletzt üblichen 2,95 Euro und die Mindestvertragslaufzeit beträgt nun ein Jahr, während man die bis gestern abgeschlossenen Verträge schon nach Ablauf von sechs Monaten wieder kündigen kann.

Die Minuten- und SMS-Preise bleiben unverändert. Je Minute in alle deutschen Netze werden 5 Cent berechnet und der Versand einer Kurzmitteilung schlägt mit 20 Cent zu Buche. Auffallend ist, dass das Angebot an Crash-5-Verträgen auf der Aktionsseite www.crash-tarife.de gegenüber der Praxis der letzten Monate stark eingeschränkt wurde. Dafür ist das Preismodell nun neben T-Mobile auch wieder im E-Plus-Netz erhältlich.

Eigentlich wurde die höhere Grundgebühr für Crash 5 schon im September eingeführt. Nach wenigen Tagen hatte debitel aber seinerzeit die alten Konditionen im Rahmen einer Aktion wieder eingeführt. Dieses Angebot, das es ursprünglich nur für kurze Zeit geben sollte, wurde bis zum Jahreswechsel fortgeführt. Erst jetzt gelten wieder die neuen Bedingungen.

Durch die höhere Grundgebühr und die längere Mindestvertragslaufzeit ist Crash 5 nicht mehr so attraktiv wie früher. Vor einem Vertragsabschluss lohnt es sich, das eigene Telefonierverhalten zu überdenken. Vor allem für Wenigtelefonierer dürfte ein Discount-Tarif ohne Grundgebühr und Mindestumsatz mit Minutenpreisen von 9,9 oder 10 Cent interessanter sein.

Teilen

Weitere Meldungen zu den Crash-Tarifen von debitel