verdoppelt

Bei Penny Mobil gibt es die Zweitkarte kostenlos

Außerdem neue Aktion von callmobile
AAA
Teilen

Bis zum Jahresende bekommen Neukunden des Prepaid-Discounters Penny Mobil zwei SIM-Karten zum Preis von einer. Das Startpaket kostet 9,95 Euro und bietet 5 Euro Guthaben. Da man bis zum 31. Dezember für 9,95 Euro gleich zwei SIM-Karten bekommt, die jeweils 5 Euro Guthaben haben, bekommt man für den Kaufpreis von 9,95 Euro insgesamt 10 Euro zurück. Eine ähnliche Aktion gab es schon einmal zum einjährigen Jubiläum des Unternehmens.

Penny Mobil wird von der simply Communication GmbH realisiert. Die Kunden telefonieren im T-Mobile-Netz. Bei der Karte handelt es sich um ein echtes Prepaid-Produkt. Eine Schufa-Prüfung ist somit nicht erforderlich. Allerdings kann die Karte derzeit nur mit Cash-Karten aufgeladen werden. Komfort-Aufladungen per Kreditkarte oder Lastschrift sind nicht möglich.

Untereinander telefonieren die Kunden des Discounters an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr für 4 Cent pro Minute. Anrufe zu anderen Handy-Besitzern und Festnetz-Kunden in Deutschland kosten rund um die Uhr minütlich 14 Cent. Die Abfrage der Mailbox ist kostenlos und die Gespräche werden im 60/1-Sekundentakt abgerechnet. Der Versand einer SMS wird mit 14 Cent tarifiert.

Als Option gibt es für 14,99 Euro im Monat eine Flatrate für Gespräche zu anderen Penny-Mobil-Kunden und ins deutsche Festnetz. Ebenfalls vom Pauschaltarif abgedeckt ist der SMS-Versand zu anderen Penny-Mobil-Kunden. Erst kürzlich wurde der Preis für mobile Datendienste über GPRS und UMTS auf 49 Cent je übertragenem Megabyte gesenkt.

callmobile: Startpaket für 5 Euro

Sogar nur 5 Euro kostet derzeit das Startpaket von callmobile. Dabei erhalten die Kunden zwar keine zweite SIM-Karte, dafür aber 15 Euro Startguthaben. Freiminuten, wie beim letzten Neukunden-Angebot, gibt es indes nicht mehr. Die neue Aktion des ebenfalls im T-Mobile-Netz arbeitenden Discounters läuft bis zum 26. Dezember. callmobile-Kunden bekommen die Gespräche, den SMS-Versand und andere Dienste ebenfalls im Prepaid-Verfahren abgerechnet. Allerdings schließt man hier einen Vertrag ab und durchläuft auch eine Bonitätsprüfung.

Die Minutenpreise sind identisch mit Penny Mobil: Untereinander telefonieren die Kunden für 4 Cent pro Minute, in andere Netze zum Minutenpreis von 14 Cent. Allerdings wird bei callmobile nur minutengenau abgerechnet und die Mailbox-Abfrage ist kostenpflichtig. Die SMS kostet 12 Cent.

Auch callmobile bietet eine Handy-Flatrate an. Diese kostet 3,95 Euro im Monat, beinhaltet aber lediglich Telefonate zu anderen Kunden des Discounters. Abzuwarten bleibt, ob und wann das Unternehmen auch Anrufe ins Festnetz zum Pauschalpreis ermöglicht. Neben Penny Mobil bietet im T-Mobile-Netz unter anderem auch ja!mobil eine Handy-Flatrate unter anderem für Gespräche ins Festnetz an. simply startete vor kurzem mit der Zweitmarke SIMfix Flatrates für Handy-Gespräche ins Festnetz, in die Mobilfunknetze und in alle deutschen Netze.

Teilen