nachgebessert

T-Mobile: Tarife für Apple iPhone jetzt mit Wochenend-Flatrate (aktualisiert)

Mit Vertrag gekaufte iPhones voraussichtlich nach 24 Monaten entsperrbar
Kommentare (6443)
AAA
Teilen

T-Mobile bessert zum Monatswechsel die Tarife für das Apple iPhone nach. Wie das Unternehmen heute bekannt gab, beinhalten alle drei Preismodelle ab morgen auch eine Wochenend-Flatrate, mit der die Kunden jeweils am Wochenende kostenlos netzintern und ins deutsche Festnetz telefonieren können. Zusätzliche Kosten fallen für diese Teilzeit-Flatrate nicht an.

Ferner senkt die Telekom-Mobilfunktochter die Preise für Gesprächsminuten außerhalb des Inklusivkontingents im jeweiligen Tarif. Wer den Complete-M- oder den Complete-L-Tarif nutzt, zahlt ab morgen für die Folgeminuten jeweils 29 statt bisher 39 Cent. Kunden im Complete-XL-Tarif zahlen ab der 1001. Minute im Abrechnungszeitraum künftig 9 statt bisher 29 Cent pro Minute.

Wie der Netzbetreiber weiter mitteilte, gelten die Verbesserungen sowohl für Neukunden, als auch für Kunden, die ihr iPhone bereits im November erworben haben. Für Kunden, die den Vertrag im Zeitraum vom 3. bis 15. Dezember abschließen, entfällt außerdem der ansonsten übliche Anschlusspreis von 25 Euro.

Mit Vertrag gekaufte iPhones nun doch entsperrbar?

Als weitere Verbesserung für T-Mobile-Kunden, die sich das iPhone mit Vertrag kaufen, könnte der Netzbetreiber nun doch die Möglichkeit einräumen, das Kulthandy nach Ablauf der 24-monatigen Mindestvertragslaufzeit von seinem Netzlock zu befreien. Ein entsprechendes Angebot unterbreitete der T-Mobile-Anwalt in der gestrigen Gerichtsverhandlung, bei der es um die bisherige Art der Vermarktung des iPhones ging. Vodafone hatte eine Einstweilige Verfügung erwirkt, die den Konkurrenten dazu zwang, das iPhone auch ohne Vertrag zu verkaufen. Am Montag soll vor Gericht eine Entscheidung fallen.

Die T-Mobile-Pressestelle bestätigte auf Anfrage von teltarif.de, dass "man das wohl machen werde". Alles andere mache auch keinen Sinn, wie die Pressestelle weiter erklärte. Ursprünglich wollte das Unternehmen auch nach zwei Jahren am Netzlock festhalten. Begründung: Auch nach 24 Monaten sei T-Mobile der exklusive Vermarktungspartner für das Apple iPhone in Deutschland.

Teilen

Weitere Meldungen zum Apple iPhone