Comeback

Mit XtraClick von T-Mobile ab 5 Cent mobil telefonieren

Bis Ende Januar 19 Cent pro Minute in andere Netze

Die Pressemitteilung liest sich so, als ob es ein neuer Tarif wäre. Dabei reaktiviert T-Mobile einen guten alten Bekannten: XtraClick, einst als Click & Go gestartet, kann ab 1. Dezember wieder neu gebucht werden. Verbliebene Bestandskunden und Neukunden, die den Tarif bestellen, können alle Telefonate innerhalb des T-Mobile-Netzes für 5 Cent pro Minute führen. Dieser Minutenpreis gilt an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr. Auch netzinterne SMS-Mitteilungen kosten 5 Cent.

Für Inlandsanrufe ins Festnetz und in andere Mobilfunknetze berechnet T-Mobile bis 31. Januar im Rahmen einer Aktion 19 Cent pro Minute. Danach gilt wieder der vom früheren XtraClick-Tarif bekannte Minutenpreis von 25 Cent. Der Versand einer SMS in ein anderes deutsches Mobilfunknetz kostet wie bisher 15 Cent.

Bestellungen nur online möglich

XtraClick kann nur online gebucht werden. Dazu wurde die Domain www.xtra-click.de eingerichtet. Beim Kauf einer neuen Karte fallen 19,95 Euro an. Darin enthalten ist ein Startguthaben von 10 Euro.

Altkunden, die den XtraClick-Tarif schon nutzen, profitieren automatisch von der 19-Cent-Aktion, wie die T-Mobile-Pressestelle auf Anfrage von teltarif.de bestätigte. Nutzer eines anderen T-Mobile-Prepaid-Tarifs können ab 1. Dezember zu XtraClick wechseln. Die Umstellung muss ebenfalls auf der T-Mobile-Homepage beantragt werden.

Zunächst bietet die Telekom-Mobilfunktochter XtraClick bis zum 29. Februar an. Abzuwarten bleibt, ob die Aktion verlängert wird. Wer im Angebotszeitraum in den Tarif wechselt, kann ihn aber auch darüber hinaus dauerhaft nutzen.

T-Mobile@home ab nächster Woche mit MultiSIM nutzbar

Seit Januar 2006 bietet T-Mobile mit der T-Mobile@home-Option die Möglichkeit, eine Festnetznummer auf dem Handy zu bekommen, unter der man als Kunde innerhalb des Homebereichs günstig erreichbar ist. Ferner können Telefonate aus dem Homebereich ins deutsche Festnetz für 3 Cent pro Minute geführt werden, wenn der Minutenpreis mit dem eigentlichen Handytarif des Kunden höher wäre.

Gebuchte Flatrates gelten aber auch in Verbindung mit T-Mobile@home. Der Vorteil besteht dann nur aus der Festnetznummer, die auf Wunsch auch bundesweit erreichbar ist. Entscheidet man sich für diese Einstellung, so fallen für die Gesprächsannahme jedoch 19 Cent pro Minute an, wenn man sich außerhalb des Homebereichs aufhält.

1 2