Übernahme

Marke alster24 geht an Flashnet

Bestandsgarantie für Schmalband-Zugänge über zwei Wochen
Von Björn Brodersen
AAA
Teilen

Sämtliche Einwahlnummern der Marke alster24 verkauft die Gepro GmbH rückwirkend zum 1. Oktober an die Flashnet GmbH. Das teilte das Unternehmen heute mit. Flashnet werde die Marke alster24.net als eigenständiges Angebot sowie die Website und die Domain alster24.net weiterführen, heißt es. Tarifinformationen seien für die Kunden damit weiterhin unter der bisherigen Webadresse www.alster24.net einzusehen. Flashnet verpflichte sich, in den kommenden 14 Tagen keine Preiserhöhungen zu den entsprechenden Einwahlrufnummern vorzunehmen.

Die betreffenden Einwahlnummern sind allesamt im Netz von Verizon Business geschaltet. Es handelt sich um die Nummer 01919 3220 bis 01919 3229, 01919 3240 bis 01919 3249, 01919 3300 bis 01919 3309, 01919 3340 bis 01919 3349 und 01926 690020 bis 01926 690029. Unter den entsprechenden Tarifen befinden sich auch Zugänge, für die alster24 ursprünglich Bestandsgarantien bis zum Jahresende ausgesprochen hatte - diese Preisgarantien wird Flashnet fortführen. Andere Internet-by-Call-Tarife mit längerer Laufzeit finden Sie über unseren Internet-Tarifrechner.

alster24 hatte zuletzt Schlagzeilen durch den Stopp seiner ISDN-Flatrate gemacht. Als Grund für den Angebotsstopp nannte der Hamburger Provider "den exzessiven Missbrauch" der Surf-Pauschale durch die Nutzer. Flashnet hatte Ende Oktober bereits etliche Einwahlnummern des Providers callando gekauft. Die Geschäftsadressen von alster24 bislang als auch von Flashnet liegen in der Straße Große Bleichen in Hamburg.

Teilen