E-Book

Amazon stellt E-Book "Kindle" vor

Drahtloser Zugriff auf Bücher, Zeitungen, Zeitschriften und Blogs
Von Christian Horn
AAA
Teilen

Wie angekündigt hat Amazon heute sein E-Book "Kindle" in den USA vorgestellt. Mit dem portablen Gerät soll der drahtlose Zugriff auf über 88 000 Bücher, Online-Ausgaben von Zeitungen wie der New York Times, der Washington Post oder dem Wall Street Journal, aber auch auf Le Monde und die Frankfurter Allgemeine sowie auf Online-Ausgaben von Zeitschriften, Internet-Blogs und Wikipedia möglich sein. Das Kindle soll auch die Betrachtung von Word-Dokumenten und Bild-Dateien erlauben. Das E-Book ist ab sofort für 399 US-Dollar (272 Euro) auf der Amazon-Homepage erhältlich.

Buch-Download in weniger als einer Minute

"Kindle" von Amazon
Bild: amazon.com
Über das Kindle können Bücher drahtlos zu einem Durchschnittspreis von 9,99 US-Dollar sowie Zeitungs- und Zeitschiften-Abonnements zu verschiedenen Preisen erworben werden. Amazon nutzt dabei das EV-DO-Mobilfunknetz des amerikanischen Netzbetreibers Sprint - das Herunterladen eines Buches soll weniger als eine Minute beanspruchen. Dabei sollen keinerlei Entgelte für die Datenübertragung anfallen, Amazon übernimmt die Kosten. Die Nutzung soll denkbar einfach vonstatten gehen: "Click, buy and read", preist Amazon das Konzept an.

Das Gerät mit den Maßen von 19,05 mal 13,46 mal 1,77 Zentimeter wiegt 292 Gramm - "dünner und leichter als ein Paperback". Das Kindle hat ein Schwarz-Weiß-Display mit vier Graustufen und einer Auflösung von 600 mal 800 Pixel und ist mit einer Tastatur ausgestattet. Bei eingeschalteter Netz-Verbindung soll die Akku-Laufzeit etwa einen Tag betragen, bei ausgeschalteter Netz-Verbindung soll das Kindle bis zu einer Woche E-Book-Lesevergnügen bieten. Der Akku soll binnen zwei Stunden wieder voll aufladbar sein. Ob und wann Amazon das Kindle auch außerhalb des amerikanischen Marktes anbieten wird, hat der Online-Buchhändler nicht verraten.

Teilen