später

Wechsel in kleinere Tarife bei T-Mobile erst nach sechs Monaten

Dafür sind fast alle Tarifwechsel jetzt kostenlos
AAA
Teilen

T-Mobile hat seine Regelungen für Tarifwechsel bei laufenden Verträgen überarbeitet. Das geht aus der aktuellen Gesamt-Preisliste der Telekom-Mobilfunktochter hervor, die das Unternehmen auf seiner Homepage zum Download bereithält. Demnach haben Kunden zwar jederzeit die Möglichkeit, in einen höherwertigen Tarif zu wechseln. Die Umstellung in einen "kleineren" Tarif, die bislang schon ein Vierteljahr nach Vertragsabschluss möglich war, wird nun erst nach Ablauf von sechs Monaten angeboten.

Im Gegenzug verzichtet T-Mobile aber in den meisten Fällen auf die bisher anfallenden Kosten für den Tarifwechsel. Das gilt sowohl für die Umstellung in kleinere, als auch in größere Preismodelle, wie die Pressestelle des Bonner Telekommunikationsunternehmens gegenüber teltarif.de bestätigte.

Tarifwechsel bei Datenkarten können nach wie vor teuer werden

Nach wie vor 49,95 Euro berechnet T-Mobile, wenn ein Kunde vom web'n'walk@home-100-Tarif in den kleineren Surf-Tarif für zuhause, web'n'walk@home 40, bzw. zu web'n'walk Plus oder web'n'walk Connect wechseln möchte. Der gleiche Preis wird auch für die Umstellung von web'n'walk Plus zu web'n'walk Connect berechnet.

Bei Sprachtarifen gibt es Tarifwechsel-Kosten lediglich noch im Prepaid-Bereich. Kunden, die von den Tarifen XtraClassic und XtraFriends in den Tarif XtraSmart wechseln wollen, zahlen hierfür laut Preisliste einmalig 4,95 Euro.

T-Mobile weist in seiner Preisliste ferner darauf hin, dass Kunden, die einen Relax-, Basix- oder Max-Tarif nutzen, erst nach Ablauf der Mindestvertragslaufzeit zu MyFaves oder Max Friends wechseln können. Umgekehrt ist die Umstellung von MyFaves bzw. Max Friends in einen anderen Tarif bereits sechs Monate nach Vertragsabschluss kostenlos möglich.

Teilen