Anlaufschwierigkeiten

BILDmobil: Freemail-Nutzung und Videotelefonie möglich

Probleme bei Freischaltung und Guthaben-Aufladung sollen bis heute Abend behoben sein
Von Marie-Anne Winter
Kommentare (688)
AAA
Teilen

Seit gut einer Woche bietet die Bild-Zeitung mit dem Angebot BILDmobil einen eigenen Mobilfunk-Tarif an. Mit einem Minutenpreis von 10 Cent in alle Netze macht der Bild-Tarif eine gute Figur im Vergleich zu anderen Discount-Angeboten, auch wenn SMS mit 14 Cent vergleichweise teuer sind. Interessant für Besitzer von UMTS-Handys ist die Tatsache, dass Videoanrufe ebenfalls für 10 Cent die Minute möglich sind. Das soll nach Auskunft der Pressestelle auch so bleiben.

Aufgrund des großen Ansturms kam es in Einzelfällen zu Problemen bei der Aktivierung der SIM-Karten. Teilweise gab es auch Schwierigkeiten bei der Aufbuchung von Guthaben. Es heißt aber, dass sämtliche Fälle bekannt seien und die betroffenen Kunden nichts weiter unternehmen müssten, es werde derzeit mit Hochdruck daran gearbeitet. Bis heute Abend sollen sämtliche Fälle abgearbeitet sein. BILDmobil bedauert eventuelle Unannehmlichkeiten, die den Kunden bisher entstanden sind.

Gute Nachrichten gibt es auch für die Nutzer von Freemail-Accounts. Der Zugriff auf die Postfächer bei einschlägigen Anbietern wie web.de, GMX oder Yahoo per SMTP und POP3 soll für alle BILDmobil-Nutzer nun generell freigeschaltet sein.

Bei der Nachfrage für Preise von Sonderrufnummern wurde uns nochmals bestätigt, dass die genannten Sonderrufnummern mit den Nummernkreisen 0138, 0185 und 01888 für BILDmobil-Kunden gesperrt sind und daher nicht in der Preisliste enthalten seien.

Weitere Artikel zum Start von BILDmobil

Teilen