Tarifänderungen

callando verkauft IbC-Einwahlnummern an Flashnet

Erhebliche Preiserhöhung im Spezial-Tarif der Flashnet-Marke Easysurf
Von Björn Brodersen
AAA
Teilen

Der Internetprovider callando verkauft zum 1. November mehrere Einwahlnummern für Internet by Call an den Hamburger Anbieter Flashnet. Betroffen von dem Eigentümerwechsel sind die im Verizon-Business-Netz geschalteten Einwahlnummern 019193 - 160 bis einschließlich 019193 - 169 sowie 019193 - 260 bis einschließlich 019193 - 269 von callando und der Marke Callero. Flashnet will laut Mitteilung mindestens 14 Tage lang die bestehenden Minutenpreise unverändert lassen.

Die Einwahlnummern werden künftig auf der Anbieterseite von Flashnet geführt, dort sollten sich die Nutzer in den kommenden Tagen auch über die aktuellen Minutenpreise fürs Surfen über die Analog- oder ISDN-Leitung informieren. Vor Monaten hatte callando wie berichtet mehrere Internet-by-Call-Zugänge mit unveränderten Einwahldaten an die Marke kimsurf.de übergeben, dabei wurden allerdings die Minutenpreise gehörig angehoben. Zahlreiche Internetnutzer erfuhren von der Preiserhöhung erst mit Erhalt der folgenden Telefonrechnung.

Easysurf Spezialtarif kostet ab morgen 4,99 Cent pro Minute

Deutlich teurer wird zu morgen auch das unter dem Markendach Easysurf geführte Flashnet-Zugangsangebot Spezial (Einwahlnummer 019282 - 023). Statt wie bislang 0,07 Cent pro Minute fallen ab Mitternacht 4,99 Cent pro Minute an. Wer auf andere günstige Internet-by-Call-Tarife ausweichen möchte, findet diese über unseren Internet-Tarifrechner.

Teilen