Funklöcher

o2 kündigt offiziell flächendeckendes Netz an

Verbraucherzentrale: Außerordentliches Kündigungsrecht im Funkloch
Von Björn Brodersen

Im Rahmen einer heute stattfindenden Investorenkonferenz in London erläuterte Telefónica seine weiteren Pläne für Deutschland: "Wir wollen unsere Umsatz- und Marktanteile in Deutschland ausbauen. Das Land ist mit einer Bevölkerung von 82 Millionen Menschen und einer im europäischen Vergleich verhältnismäßig niedrigen Mobilfunknutzung als Wachstumsmarkt prädestiniert", so der CEO Telefónica o2 Europe Peter Erskine. "Kunden in Deutschland nutzen monatlich durchschnittlich 133 Gesprächsminuten, während es in Irland bereits 250 sind."

Mobiles Internet wird nach Einschätzung von Peter Erskine in den kommenden drei Jahren wesentlicher Wachstumsmotor sein. Nach der Anlaufphase sei die Zeit nun reif für den Massenmarkt, Grundlagen dafür seien neben schnellen Netzwerktechnologien und attraktiven Tarifpaketen Partnerschaften mit Geräteherstellern wie Nokia und Content-Lieferanten wie Google und Yahoo!. Besonders Mobilfunkbetreiber müssten auf Partnerschaften bauen, wenn sie den Kundenwunsch nach hochwertigen Inhalten erfüllen und sich somit im Markt behaupten wollen.

Allerdings seien auch Kosteneinsparungen ein wesentlicher Bestandteil profitablen Wachstums. In Deutschland ist ein entsprechendes Restrukturierungsprogramm bereits in Gange. Außerdem sollen die Anzahl der o2-Shops ausgebaut und die IT- und Netzwerk-Infrastruktur effizienter gestaltet werden.

1 2