Doppel-SIM

Zwei Dual-SIM-Handys in Deutschland erhältlich

Das ZT-199 von ZTC und das Anycool D66+ von CECT für jeweils 249 Euro
Von Marie-Anne Winter
Kommentare (549)
AAA
Teilen

Über Dual-SIM-Handys, mit denen man gleichzeitig zwei SIM-Karten benutzen kann, haben wir gelegentlich schon berichtet. Doch mit der Verfügbarkeit dieser Geräte war es bisher noch nicht allzu gut bestellt - häufig lassen sich diese Geräte nur über Umwege aus dem Ausland bestellen, wo sie schon erhältlich ist. Nun bietet ein Frankfurter Internethändler unter dualsimhandy.net zwei Modelle an. Dabei handelt es sich um die Dual-SIM-Handys ZT-199 von ZTC [Link entfernt] und das Anycool D66+ von CECT [Link entfernt] . Das ZT-199 von ZTC

Das ZT-199 ist mit einer 2-Megapixel-Kamera und Bluetooth ausgestattet. Es wird mit einer 256 MB-microSD-Speicherkarte ausgeliefert. Es bietet zwei mal GSM-Dualband 900/1800 MHz. Die Maße des Handys betragen 110 mal 49 mal 16 Millimeter, dabei wiegt es 105 Gramm. Das Touchscreen-Display bietet 240 mal 320 Pixel Auflösung und stellt 262 000 Farben dar. Der Mediaplayer spielt MP3- und MPEG4-Dateien sowie MIDI-Sounds ab. Das Handy bietet die üblichen Organizer-Funktionen und mobile E-Mail. Die maximale Sprechzeit des Handys gibt der Händler mit 180 bis 240 Minuten an, die maximale Standby-Zeit mit 200 bis 240 Stunden. Das ZT-199 ist sofort lieferbar.

Dual-SIM und Dual-Cam

Das Anycool D66+ Das Anycool bietet nicht nur Dual-SIM, sondern auch eine 1,3-Megapixel-Dual-Kamera. Das Gerät wird ebenfalls mit einer 256 MB microSD-Speicherkarte ausgeliefert. Dieses Handy hat Außenmaße von 117 mal 56 mal 18 Millimeter und ist mit 130 Gramm auch schwerer. Der Touchscreen löst ebenfalls 262 000 Farben in 240 mal 320 Pixel auf, ansonsten ist die Ausstattung ähnlich wie bei dem anderen Modell mit Mediaplayer, Bluetooth, mobile E-Mail und den üblichen Organizer-Funktionen. Auch bei der Ausdauer werden die gleichen Daten angegeben. Es soll ebenfalls sofort lieferbar sein.

Beide Gerät werden mit umfangreichen Zubehör ausgeliefert, neben Ladegerät, Datenkabel und zweitem Akku gehört auch die Outlook-Synchronisationssoftware (in englischer Sprache) kostenlos dazu.

Update vom 24.09.:

Mittlerweile weist der Anbieter auf seiner Homepage einen Preis von 249 Euro für die beiden Geräte ohne Vertrag aus. Ursprünglich war ein Preis von 199 Euro angekündigt.

Teilen