kein Anschluss

E-Plus: Weiter Störungen im Berliner UMTS-Netz

Probleme treten allerdings nur punktuell auf

Ende August berichtete teltarif.de, dass nach einem heftigen Gewitter das Berliner UMTS-Netz von E-Plus massiv gestört war. Seinerzeit dauerte es einige Tage, bis die Probleme weitgehend behoben waren. Inzwischen gibt es jedoch neue Netzfehler. Diese treten nicht im gesamten Stadtgebiet, sondern nur punktuell auf.

In manchen Fällen ist das Einbuchen ins Berliner UMTS-Netz von E-Plus gar nicht erst möglich. In anderen Fällen klappt das zwar, beim Versuch, ein Gespräch aufzubauen erscheint aber lediglich die Meldung "Verbindungsfehler" im Handy-Display. Eingehende Anrufe landen auf der Mailbox.

Beim mobilen Betrieb im UMTS-Netz kommt es an manchen Stellen zu Verbindungsabbrüchen. Teilweise ist die Sprachqualität bei Telefonaten auch sehr schlecht. Of - aber nicht immer - hilft in solchen Fällen auch eine Neuanwahl. Ebenfalls zu Problemen kommt es bei der Datennutzung. Teilweise kommt keine Datenverbindung zustande.

Ein noch gestern bestehendes Problem im Bereich Wedding wurde inzwischen behoben. Dafür meldete heute Vormittag ein teltarif.de-Leser aus Spandau, keine Internet-Verbindungen aufbauen zu können. Ein weiterer Leser aus Lichtenberg meldet ebenfalls Erreichbarkeitsprobleme und Störungen bei der Nutzung des mobilen Internets.

Gesprächsabbrüche auf dem S-Bahn-Ring

teltarif.de testete die Netzqualität auf dem Berliner S-Bahn-Ring. Dabei kam es bei ausschließlicher Nutzung des UMTS-Netzes zu Verbindungsabbrüchen in Höhe der Bahnhöfe Westkreuz und Messe-Nord am Messegelände. Im Nordosten (Schönhauser Allee) war die Sprachqualität sehr schlecht. Gesprächsabbrüche im Umfeld des S-Bahnhofs Hohenzollerndamm, die wir noch vor einigen Tagen bemerkten, treten dagegen inzwischen nicht mehr auf.

Nach dem Umbuchen ins GSM-Netz gibt es keine Probleme. Hier ist die Sprachqualität einwandfrei und es kommt zu keinen Verbindungsproblemen. Auch die Datennutzung klappt - wenn auch nur in GPRS-Qualität. Außerdem ist es über GSM naturgemäß nicht möglich, parallel zu telefonieren und im Internet zu surfen.

Die E-Plus-Pressestelle teilte auf Anfrage von teltarif.de mit, es könnten im Berliner UMTS-Netz keine größeren Fehler erkannt werden, die kundenrelevant seien. Dennoch sei man bemüht, die bestehenden Probleme zu lösen.