Subsembly Banking 3.0

Mobiles Banking mit Fingerbedienung

Neue Ausgabe der mobilen Banking-Lösung von Subsembly
Von Christian Horn
AAA
Teilen

Subsembly hat eine neue Ausgabe seiner Lösung für mobiles Banking vorgestellt. Die Software Subsembly Banking 3.0 ist das Nachfolgeprodukt von Subsembly FinPocket 2. Das Besondere an Subsembly Banking 3.0 ist, dass die Lösung auf Smartphones und PDAs mit Touchscreen ohne Benutzung eines Eingabestiftes bedient werden kann. Über große, fingerfreundliche Pop-Up-Menus und Gestensteuerung kann die mobile Verwaltung von Finanzangelegenheiten problemlos mit Fingerbewegungen über das Display bewältigt werden.

Die Verbindung zum Kreditinstitut erfolgt über GSM, GPRS, WLAN oder UMTS, wobei die Datenübertragung auf Basis der Bankprotokolle HBCI, HBCI+ und FinTS abgewickelt wird. Nach Herstellerangaben sind diese Datenverbindungen besonders sicher und verursachen nur geringe Datenvolumen. Subsembly Banking 3.0 unterstützt PDAs und Smartphones mit Windows Mobile und kann bei mehr als 3 000 Kreditinstituten in Deutschland genutzt werden.

Wer die mobile Banking-Lösung zunächst nur testen möchte, kann auf der Herstellerseite eine für 30 Tage lauffähige Vollversion von Subsembly Banking 3.0 kostenlos herunterladen. Eine Lizenz für Privatnutzer kostet 29.95 Euro, die Geschäftskundenlizenz ist für 39,95 Euro erhältlich. Privatnutzer, die bereits FinPocket 2 lizenziert haben, können einen Upgrade auf Subsembly Banking 3.0 für 10 Euro erwerben. Für Geschäftskunden kostet dieser Upgrade 20 Euro.

Teilen