Warnung

Verbraucherschützer warnen vor Crash-5-Tarif

Handelt es sich um ein Lockvogel-Angebot von debitel?
Von dpa / Marie-Anne Winter
AAA
Teilen

Die Verbraucherzentrale NRW warnt mittlerweile vor dem Crash-5-Tarif des Mobilfunk-Providers debitel und bezeichnet dieses Angebot als "Lockvogel-Werbung". Bei mehreren Tests sei es den Verbraucherschützern nie gelungen, den preisgünstigen Tarif im Internet auch tatsächlich zu ersteigern, sagte heute ein Sprecher der Verbraucherzentrale in Düsseldorf. debitel dagegen wies die Vorwürfe zurück: Die Zahl der Fünf-Cent-Tarife sei zwar limitiert, aber rund 20 Prozent aller täglich eingestellten Tarife seien Crash 5.

Das preisgünstige, auch von der Stiftung Warentest gelobte debitel-Angebot verspricht, für fünf Cent pro Minute in alle Netze telefonieren zu können. Dafür fällt monatlich eine Grundgebühr von 2,95 Euro an. Zu kaufen ist dieses Schnäppchen-Angebot allerdings nur im Internet. Das Angebot ist eines von drei Handy-Tarifen, die bei einem begrenzten Kontingent im Minutentakt verkauft werden - ähnlich den Flugtickets der Billig-Airlines.

Allerdings bemängelte auch die Stiftung Warentest, dass Crash 5 bei den Versteigerungen nur sehr begrenzt zur Verfügung steht. Bei ausgiebiger Betrachtung der Website sei keiner der Billig-Tarife tagsüber zu sehen gewesen, hieß es bei der Organisation.

Nach den Worten eines debitel-Sprechers könne es durchaus Phasen am Tag geben, an denen keine der begehrten Angebote zur Versteigerung angeboten werden. Und über die Schnelligkeit des Zugriffs entscheide immer die Internetverbindung des Kunden, hieß es weiter.

Weitere Meldungen zu den Crash-Tarifen von debitel

Teilen